Select Page

Autor: Bert Schmidtke

Brooks zum Zweiten: Koepka verteidigt U.S. Open Titel

In einer dramatischen Schlußrunde verteidigte der amtierende U.S. Open Champion Brooks Koepka seinen Titel auch bei der 118. Ausgabe im Shinnecock Hills GC in Southampton, New York. Das hatte seit Curtis Strange 1988/1989 keiner mehr geschafft! Eine finale 68 (-2) und +1 total lieferten Major-Sieg No. 2 für den sympathischen US-Guy. Aber es war auch ein sehr hartes Stück Arbeit für den Longhitter. Denn der Engländer Tommy Fleetwood hatte von Platz 23 ins Finale gestartet eine sagenhafte, turnierbeste 63 (-7) ins Schaufenster gestellt. Daran bissen sich viele, u.a. auch der Weltranglistenerste und lange Zeit turnierführende Dustin Johnson (USA) die...

Read More

Dustin Johnson stolpert, teilt aber weiter U.S. Open Führung

Movingday bei der 118. U.S. Open auf Long Island in New York – ein Tag, an dem die Scores nur so purzelten. Und auch der bislang so souverän führende Dustin Johnson (USA) hatte seinen „Black Day“ bei wieder windverschärften Bedingungen gegenüber dem Vortag im Shinnecock Hills GC. Eine 77 (+7) war doch ein erheblicher Schuss vor den Bug für den bis dato so selbstsicher agierenden Weltranglistenersten. Das Positive: Er bleibt auf Platz 1, auch wenn er diesen jetzt mit drei Landsleuten teilen muss. Titelverteidiger Brooks Koepka schloss mit einer 72 (+2) auf. Die Herren Tony Finau und Daniel Berger...

Read More

U.S. Open: Johnson dominiert bei Halbzeit in Shinnecock Hills

Der Weltranglistenerste Dustin Johnson (USA) demonstriert deutlich, warum er der derzeit wohl beste Golfer der Welt ist: Mit beeindruckenden Runden von 69 und 67 und -4 total dominiert er bislang die 118. U.S. Open in Southampton, New York. Vor allem die Minimierung der Fehler gelingt dem U.S. Open Champ von 2015 von allem Teilnehmern am Besten. Wenn bei anderen die Scorekarten nur so vor Schlagverlusten „explodieren“, stehen nach 36 gespielten Bahnen bei DJ erst vier Bogeys insgesamt zu Buche. Das ist angesichts der Schwere des Platzes fast schon ein Kunststück. Es ist gar nicht die Länge vom Tee, wie...

Read More

Kaymer, McIlroy und Woods verpatzen U.S. Open Auftakt

Als Martin Kaymer jüngst bei der Italian Open am Gardasee endlich mal wieder eine tiefe Runde auf die Scorekarte bekam und zur Halbzeit das Rolex Series Event in Brescia sogar anführte, da dachte man wehmütig an vergangene Zeiten, als der Mettmanner noch zu den echten Sieganwärtern zählte – auch bei den Big Events. Man fühlte sich kurzeitig gar zurückversetzt ins Jahr 2014, als er in Pinehurst den brutalen No. 2 Course bei der U.S. Open und die versammelte Weltelite in souveräner Manier bezwang. Am Eröffnungstag der 118. U.S. Open in Southampton, New York wurden die deutschen Hoffnungen aber gleich...

Read More

Mit der PUMA Golf Retro-Kollektion und dem Suede G kommt kultiger Streetstyle auf die Fairways

Herzogenaurach, Deutschland (14. Juni 2018) – Der heutige Kultsneaker Suede wurde 1968 lanciert. Seitdem hat er den Streetstyle beeinflusst und mit seinem legendären, klassischen und coolen Look Generationen weltweit begleitet. Zum 50-jährigen Jubiläum hat PUMA Golf eine Adaption des Suede für die Golfer entwickelt und in diesem Zuge auch eine kleine Retro-Kollektion herum konzipiert. „Der Suede war schon immer ein legendärer Sneaker – klare Form, klassisch und bequem“, sagt Grant Knudson, Head of Footwear und Accessoires bei PUMA Golf. „Der Suede G im Retro-Design bietet aber die Traktion und Funktion, die von einem Spikeless-Golfschuh erwartet wird. Wir freuen uns,...

Read More

Diese Webseite nutzt Cookies. Bei weiterem Besuch dieser Webseite gehen wir von der Einwilligung des Nutzers in die Verwendung von Cookies aus.