Select Page

Perfect Day! Australier Jason Day gewinnt mit einem Ass einen BMW

Perfect Day! Australier Jason Day gewinnt mit einem Ass einen BMW

Chicago. Der Australier Jason Day hat bei der BMW Championship im Conway Farms Golf Club erneut ein Ausrufezeichen gesetzt. Die ehemalige Nummer Eins der Weltrangliste, vor zwei Jahren an gleicher Stelle Sieger der BMW Championship, lochte in der zweiten Runde auf der 17. Spielbahn (Par 3, 172 Meter) mit einem Schlag ein und gewann den Hole-in-One Prize, einen BMW M760i.

Der 29-Jährige spendete den Zwölfzylinder an die Evans Scholars Foundation. Darüber hinaus spendete BMW weitere 100.000 US-Dollar für die Stiftung, da es das erste Ass des Turniers war.

„Ich werde das Auto spenden, um einer weiteren Person das Studium zu ermöglichen. Ich bin in der glücklichen Lage, dass ich es mir leisten kann, einen anderen Menschen glücklich zu machen“, sagte Day, der nach zwei Runden auch dank seines spektakulären Asses in der Spitzengruppe liegt. „Die beiden ersten Turniertage waren fantastisch. Ich hoffe, ich kann auch am Wochenende so weiter machen.“

url
url3

Es ist erst das zweite Hole-in-One-Car, das bei der BMW Championship gewonnen wurde. 2013 sicherte sich der US-Amerikaner Hunter Mahan einen BMW i3 – und zwar ebenfalls in Conway Farms und an derselben Spielbahn, an der auch heute Jason Day und die Evans Scholars Foundation jubeln durften.

Die Stiftung finanziert College-Stipendien für Caddies, ihr kommen alle Erlöse der BMW Championship zugute. Seit 2007, als BMW Titelpartner des Turniers geworden ist, kamen mehr als 24 Millionen US-Dollar zusammen.

Quelle: BMW Sportkommunikation
Fotos: BMW