Select Page

#VORFREUDE auf Golf bei Olympia wächst – DGV startet Olympia-Kampagne

#VORFREUDE auf Golf bei Olympia wächst – DGV startet Olympia-Kampagne

Wiesbaden, April 2016. Nach 112 Jahren kehrt Golf in diesem Sommer in Rio de Janeiro in das Programm der Olympischen Spiele zurück und die Vorfreude in Golf-Deutschland ist riesig. Anlässlich des Olympia-Comebacks startet der Deutsche Golf Verband (DGV) im Rahmen seines 97. Ordentlichen Verbandstages am 15. und 16. April 2016 eine Kampagne unter dem Titel “#VORFREUDE – Golf in Rio”.

“Wir wollen mit dieser Aktion unsere Lust auf dieses historische Ereignis zum Ausdruck bringen und zeigen, dass ganz Golf-Deutschland das Golf Team Germany auf seinem Weg nach Rio begleitet“, erklärt DGV-Präsident Claus M. Kobold den Hintergrund der Aktion und kann seine persönliche Vorfreude nicht verbergen: “Wir mussten 112 Jahre auf die Rückkehr warten. Jetzt sind es nur noch 112 Tage und wir können es kaum erwarten, dass unsere Athleten in Rio abschlagen.

Max Kieffer teilt die #VORFREUDE auf Golf in Rio (Foto: DGV)

Max Kieffer teilt die #VORFREUDE auf Golf in Rio (Foto: DGV)

Visualisiert wird die Unterstützung durch einen digitalen #VORFREUDE-Fanclub. Unter www.golf.de/vorfreude dokumentiert eine große Deutschlandkarte die bundesweite Beteiligung. Als zusätzlicher Anreiz warten auf alle Aktionsteilnehmer tolle Preise. Unter anderem wird eine Reise für zwei Personen zu den Olympischen Spielen nach Rio verlost, inklusive eines Besuches des Golfwettbewerbes der Herren. Der Golfclub mit den meisten Unterstützern wird mit einer brasilianischen Public-Viewing-Party während der Olympische Spiele belohnt.

Wem die deutschen Fans in Rio zujubeln dürfen, ist noch nicht entschieden. Der Qualifikationszeitraum endet am 11. Juli 2016. Die besten zwei Spielerinnen und Spieler einer Nation, die unter den Top-59 des Olympic Golf Ranking (OGR) platziert sind, sind bei den Olympischen Spielen startberechtigt. Bei den Damen gelten Sandra Gal auf Position 25 im OGR und Caroline Masson (28.) als sicher qualifiziert. Bei den Herren würde aktuell Martin Kaymer als bester Deutscher auf Platz 27 im OGR das deutsche Team anführen. Um den zweiten Startplatz kämpfen Alex Cejka, Marcel Siem und Max Kieffer. Die drei Spieler des Golf Team Germany liegen in der Weltrangliste, die als Grundlage für das OGR dient, nah beieinander. Derzeit liegt Cejka (142.), vor Siem (176.) und Kieffer (199.). Der 25-jährige Kieffer freut sich unabhängig von seiner Qualifikation auf das Olympia-Comeback: “Egal, ob ich als Spieler in Rio dabei bin oder als Fan vor dem Fernseher, ich freue mich riesig, dass Golf erstmalig seit 1904 wieder im Programm ist.

Golf war bereits 1900 in Paris und vier Jahre später in St. Louis Teil der Olympischen Spiele. 2016 wird auf dem speziell für die Olympischen Spiele neu erbauten Olympic Golf Course in Barra da Tijuca gespielt. Der olympische Golfplatz liegt direkt am Atlantischen Ozean knapp 30 Kilometer südwestlich vom Zentrum Rio de Janeiros entfernt. Barra, wie der Ortsteil oft auch abgekürzt wird, beheimatet darüber hinaus auch das Olympische und Paralympische Dorf, das Deutsche Haus sowie 23 olympische und 13 paralympische Disziplinen.