Select Page

Der COBRA KING F7 Junior Driver bietet Schaft, der mitwächst!

Der COBRA KING F7 Junior Driver bietet Schaft, der mitwächst!

Herzogenaurach, Deutschland (23. März 2017) – Spielen wie die Pros, länger und gerader schlagen – dank COBRA Golf hat der Golfnachwuchs mit einem weiteren ‚game-changing’ Driver die Möglichkeit, das eigene Spiel zu verbessern. Zusätzlich zu den justierbaren Gewichten (Adjustable Weight System) und der MyFly8 Technologie bietet der KING F7 Junior Driver nun auch die neue COBRA CONNECT Powered by Arccos Technologie – und damit auch für die jungen Golfer die Möglichkeit, ihre Längen exakt zu bestimmen.

Der KING F7 Junior Driver verfügt über die gleichen Technologien wie das Erwachsenen-Modell des KING F7 Drivers und damit auch über drei verschiedene Gewichtspositionen – vorne, hinten und an der Hacke – für drei ganz unterschiedliche Flugkurven. Das schwerere 8g Gewicht vorne positioniert sorgt für einen niedrigeren, durchdringenden Ballflug mit geringerem Spin und mehr Ausrollen des Balles für maximale Länge. Ist das schwerere Gewicht hinten positioniert liefert es einen höheren, schnell ansteigenden Ballflug mit mehr Spin für mehr Carry-Länge und größerer Fehlertoleranz. In der Hacke positioniert reduziert es den Spin so, dass eine Slice-Tendenz für geradere Drives korrigiert wird.

Der KING F7 Junior Driver bietet zusätzlich COBRA CONNECT Powered by Arccos. Dieses System verfügt über einen ultraleichten Sensor im Griff und erfasst die Länge und Präzision der Drives. COBRA CONNECT Nutzer koppeln dazu einfach nur den Driver mit der kostenlosen Arccos Driver Smartphone App und können so ihre Performance Daten speichern. Darüber hinaus haben sie Zugriff auf 40.000 Plätzen mit GPS Distanzangaben und können an dem virtuellen Long Drive Wettbewerb ‚King of the Hole’ teilnehmen. Weiterhin haben die Nutzer der Arccos Driver App Zugang zu exklusiven COBRA Inhalten, wie zum Beispiel Technologie Videos und Golf-Tipps von COBRA Coaches und PGA Tour Professionals.

Eine überarbeitete, geschmiedete Ti-811 E9 Schlagfläche, die leichter und dünner ist, erzeugt eine höhere Ballgeschwindigkeiten und eine größere Sweet ZoneTM. Die 20% leichtere multi-material TeXtreme Karbonfaser-Krone macht verfügbares Gewicht frei, das für maximale Länge und Fehlertoleranz niedriger und tiefer im Schlägerkopf umverteilt werden kann.

Der Driver wächst mit! COBRA Golf bietet an, gratis einen längeren Schaft einzubauen zu lassen („free shaft upgrade“), wenn das Kind aus dem Driver herausgewachsen ist. Endverbraucher können sich an den Fachhändler wenden, bei dem sie den Driver gekauft haben, oder unter cobragolf.com registrieren, um den nächsten längeren und härteren Schaft zu erhalten.

Die MyFly8 Technologie erlaubt es dem Junior Golfern den Loft einfach an ihr Spiel und an ihren Schwung anzupassen, um so die Länge vom Tee zu maximieren und die Flugkurve anzupassen – je nach Wetter und Platzbedingungen. Folgende Einstellungen sind möglich: 11° – 14° und drei Draw Positionen mit 11.5°, 12.5°, 13.5°.

Der KING F7 Junior Driver geht in puncto Feinjustierung noch einen Schritt weiter und bietet mit dem SmartPad eine COBRA eigene Technologie, die die Schlagfläche immer square stellt, egal bei welchem Loft. Das hilft den Junioren dabei, den Ball präziser auf das Fairway zu spielen.

Der Junior Driver ist mit einem 39’’, 41’’ oder 43’’ Fujikura Fuel Schaft erhältlich.

Der KING F7 Junior Driver ist in der Farbe Schwarz mit orangen Akzenten ab sofort im Fachhandel erhältlich.

UVE: EUR 299,- / CHF 319,-

Quelle: PM Cobra Golf

Fotos: Cobra Golf