Select Page

Abu Dhabi: Fowler räumt wieder auf der European Tour ab, Siem auf 5

Abu Dhabi: Fowler räumt wieder auf der European Tour ab, Siem auf 5

Nach seinem Sieg bei der Scottish Open letztes Jahr, räumte PLAYERS Champ Rickie Fowler erneut bei einem Gastspiel auf der European Tour ab. Dem US-Amerikaner reichte in Runde 4 am heutigen Sonntag eine 69 (-3), um mit 16 unter Par total die Abu Dhabi HSBC Golf Championship zu gewinnen. Am frühen Morgen hatte er noch die unvollendete Runde 3 mit einer vielleicht entscheidenden 65 (-7) abgeschlossen. Platz 2 ging an Thomas Pieters aus Belgien mit -15 total. Dann folgen mit Rory McIlroy (NIR) und Henrik Stenson (Swe) zwei “Big Guns” des Geschäfts auf Rang 3 mit -14. Bester Deutscher wurde Marcel Siem auf einem mit fünf weiteren Akteuren geteilten 5. Platz (-11 insgesamt). Der Ratinger zeigte im Finale seine beste Runde unter der Woche mit 67 Schlägen (-5). Dabei blieb er bogeyfrei und kassierte 73.000 Euro. Max Kieffer und Martin Kaymer teilen Platz 16 mit -8 insgesamt. Kieffer scorte eine 70 (-2), Kaymer eine zweite 71 (-1) in Folge. Kaymer konnte nach solidem Start mit zwei 69er Runden ins Turnier kein Kapital aus seiner guten Ausgangsposition schlagen. Im Gegenteil: Zwei 71er Runden am Wochenende waren deutlich zu wenig auf seinem Lieblingsplatz im Abu Dhabi GC, um ein viertes Mal an gleicher Stellke zu reüssieren. Kommende Woche geht der “Desert Swing” in Doha, Oatar weiter. Kaymer spielt erst in Dubai wieder.

Fühlt sich als Gast auf der European Tour pudelwohl: Sieger beim Abu Dhabi HSBC Golf Championship 2016, Rickie Fowler - Foto: Getty Images

Fühlt sich als Gast auf der European Tour pudelwohl: Sieger beim Abu Dhabi HSBC Golf Championship 2016, Rickie Fowler – Foto: Getty Images

Gutes Finish von Marcel Siem im Abu Dhabi GC mit einem geteilten 5. Rang - Foto: bmw

Gutes Finish von Marcel Siem im Abu Dhabi GC mit einem geteilten 5. Rang – Foto: bmw