Select Page

Abu Dhabi HSBC Championship: Alle Deutschen noch im Rennen

Abu Dhabi HSBC Championship: Alle Deutschen noch im Rennen

Tag 2 bei der Abu Dhabi HSBC Golf Championship begann mit einen fast dreistündigen Verzögerung durch Nebel. Dadurch konnten weite Teile des Feldes ihre zweite Runde nicht komplett ins Clubhaus bringen. Insofern sind alle Platzierungen vorläufig. Zur Stunde wären alle drei Deutschen Teilnehmer im Cut. Martin Kaymer kam lediglich 12 Löcher weit und beendete eine an sich gute Vorstellung, wo er bei 3 unter Par für den Tag lag, leider mit einem Bogey auf Bahn 12 (Par 3). Mit -5 aktuell ist er in guter Gesellschaft unter anderen von Rory McIlroy (NIR) und Rickie Fowler (USA) auf Platz 9. Auch Marcel Siem hat eine gute Runde am Laufen: Der Ratinger ist bei -3 für den Tag nach 14 gespielten Bahnen. Auch ihm unterlief ein Schlagverlust auf der Bahn, als das Horn zum Aufhören ertönte. Nur Max Kieffer konnte seine Runde bereits beenden aus deutscher Sicht. Der Düsseldorfer scorte seine zweite 71 (-1) in Folge und ist mit -2 total derzeit auf Platz 37. Das sollte eigentlich für den Cut reichen. In Führung liegt der Engländer Andy Sullivan nach zwei 67er Runden hintereinander im Abu Dhabi GC.

Martin Kaymer hatte eien eher unglückiliches, vorzeitiges Ende de seiner 2.Runde heute im Abu Dhabi GC. Er hätte sicher gerne weitergespielt.

Martin Kaymer hatte ein eher unglückliches, vorzeitiges Ende seiner 2.Runde heute im Abu Dhabi GC. Er hätte sicher gerne weitergespielt.

Andy Sullivan konnte sich dagegen nicht beschweren. Er führt zur Zeit die Abu Dhai HSBC Golf Championship an - Foto: Getty Images

Andy Sullivan konnte sich dagegen nicht beschweren: Er führt zur Zeit die Abu Dhabi HSBC Golf Championship an, unter den Augen von RyderCup Captain Darren Clarke – Foto: Getty Images