Select Page

Abu Dhabi: McIlroy stößt zur Spitze, Kaymer drei Schläge zurück

Abu Dhabi: McIlroy stößt zur Spitze, Kaymer drei Schläge zurück

Der Movingday beim Abu Dhabi HSBC Golf Championship blieb unvollendet. Am frühen Morgen mussten zunächst die Flights ihre zweite Runde beenden, die gestern selbiges wegen der Nebelverzögerung im Abu Dhabi GC nicht rechtzeitig erledigen konnten. Dadurch konnte auch Runde 3 nicht von allen, die den Cut (-1) geschafft hatten, zuende gespielt werden. Davon betroffen waren auch alle drei deutschen Teilnehmer. Max Kieffer konnte 15 Bahnen absolvieren für Runde 3 und ist bei -2 für den Tag und -4 total auf Platz 38. Marcel Siem konnte 16 Löcher gehen und ist ebenfalls bei -2 für seine dritte Runde und -6 total auf Rang 22. Martin Kaymer hatte von den Deutschen die späteste Startzeit: Der Mettmanner tat sich schwer und hat bis dato lediglich ein Birdie und elf Pars zu Buche stehen nach 12 gespielten Bahnen. Dann war Feierabend. Kaymer ist auf Platz 15 (-7 insgesamt) und verlor gegenüber Runde 2 (69/69/-6/Platz 11) weitere vier Plätze. In Führung ist ein Quintett mit -10 insgesamt. Darunter ist auch Rory McIlroy (NIR), der noch eine volle Halbrunde morgen zu bewältigen hat, bevor es in die Finalrunde geht.

Rory McIlroy war schon oft dicht dran an einem Sieg beim Abu Dhabi Golf Championship. Vielleicht gelingt morgen der erste Triumph - Foto: Getty Images

Rory McIlroy war schon oft dicht dran an einem Sieg beim Abu Dhabi Golf Championship. Vielleicht gelingt morgen der erste Triumph – Foto: Getty Images

Martin Kaymer ist noch nicht vollends aus dem Rennen um seinen möglichen vierten Titel im Abu Dhabi GC, aber er muss sich sputen, wenn er noch oben angreifen will - Foto: europeantour.com/Getty Images

Martin Kaymer ist noch nicht vollends aus dem Rennen um seinen möglichen vierten Titel im Abu Dhabi GC, aber er muss sich sputen, wenn er noch oben angreifen will – Foto: europeantour.com/Getty Images