Select Page

Bjerregaard der Chef beim Portugal Masters in Vilamoura

Bjerregaard der Chef beim Portugal Masters in Vilamoura

Erster Titel für den Dänen Lucas Bjerregaard auf der European Tour. Der Mann aus Aalborg gewinnt das Portugal Masters 2017 in Vilamoura mit satten 20 unter Par. Eine tagesbeste 65 (-6) in der Finalrunde auf dem Dom Pedro Victoria Golf Course separierte ihn vom Rest des Feldes um deutliche vier Zähler. 333.330 Euro betrug dann sein Preisgeld für diese Leistung. Der Schotte Marc Warren holte sich den alleinigen 2. Platz mit -16 total. Dann kommen die beiden Engländer Eddie Pepperell und Graeme Storm auf Rang 3 mit 15 unter Par insgesamt.

332274_M17
332282_M17
332294_M17

Alle drei deutschen Teilnehmer, die den Cut geschafft hatten, konnten ihre Top20-Platzierungen nach 54 Löchern nicht halten. Für Marcel Siem ging es nach einer abschließenden 70 (-1) um acht Positionen gen Süden auf dem Tableau (T25/-10), einen weiteren Schlag zurück finden wir Alexander Knappe (T29/-9) und mit -8 total schließlich Sebastian Heisele auf dem geteilten 34. Platz.

Fotos: europeantour.com/Getty Images