Select Page

BMW PGA Championship: Bjerregaard on Top in Wentworth, Kieffer stark

BMW PGA Championship: Bjerregaard on Top in Wentworth, Kieffer stark
Anzeige

Der Däne Lucas Bjerregaard schoss die Runde des Tages zur Eröffnung beim BMW PGA Championship im englischen Virginia Water, Surrey. Seine 65 (-7) auf dem West Course im Wentworth Club bescherte ihm die Führung nach den ersten 18 Löchern beim Flagship-Event der European Tour, dem ersten Rolex Series Event des Jahres. Bjerregaard blieb dabei bogeyfrei und notierte sieben Birdies an einem eher kühlen, regnerischen Tag unweit der englischen Kapitale.

Es folgen die beiden Südafrikaner Dean Burmester und Darren Fichart mit 66 Schlägen (-6) auf Rang 2. Dann kommt ein britisches Quartett mit Rory McIlroy (NIR) als Anführer auf Rang 4. Aber auch Matt Fitzpatrick, Richard Bland und Sam Horsfield (alle Eng) teilen diese Position bei -5. McIlroy, der seit drei Jahren nicht mehr in Wentworth antrat, zeigte also gleich seine Ambitionen für die diesjährige Ausgabe. Titelverteidiger Alex Noren aus Schweden teilt Rang 13 mit 69 Schlägen (-3).

348197_M17
348209_M17
348250_M17
kieffer_max_belknock18

Max Kieffer ist bester Deutscher nach einer Runde mit 69 Schlägen (-3). Späte Birdies auf den Bahnen 17 und 18 sowie ein Eagle auf Loch auf Loch 4 machten das Doublebogey auf Bahn 15 wieder wett. Der Düsseldorfer teilt damit Rang 13. Martin Kaymer blieb einen Schlag hinter seinem rheinischen Kollegen und ist auf T28. Ein guter Auftakt mal für die beiden in der wichtigsten Turnierwoche auf der European Tour außerhalb der OPEN Championship. Da leider nicht mithalten konnte einmal mehr Marcel Siem: Der dritte Rheinländer im Bunde verstolperte seinen Auftakt und kartete eine bittere 76 (+4). Naturgemäß muss er mit dieser Ausgangslage um den Cut fürchten (T132).

Fotos: europeantour.com/Getty Images

Anzeige

Anzeige

Diese Webseite nutzt Cookies. Bei weiterem Besuch dieser Webseite gehen wir von der Einwilligung des Nutzers in die Verwendung von Cookies aus.