Select Page

Dunhill Links Championship: Duo in Front, Deutsches Trio in Fife

Dunhill Links Championship: Duo in Front, Deutsches Trio in Fife
Anzeige

Es ist wieder Zeit für die Pudelmützen oben in Fife, Schottland, dem „Home of Golf“: Und stürmisch war es auch am ersten Tag beim Alfred Dunhill Links Championhip auf den drei Plätzen St. Andrews Old Course, Kingsbarns und Carnoustie. Matt Wallace (Eng) und Marcus Fraser (Aus) scorten heute beide eine 68 (-4) zur Eröffnung. Das war stark bei den gegebenen Bedingungen! Fraser gelang dies auf dem OPEN Course von Carnoustie, dem vielleicht schwersten der drei Plätze. Wallace ging über den Old Course in St. Andrews – immer ein Test bei Wind. Ein Quintett folgt bei -3. Darin befindet sich neben dem Österreicher Matthias Schwab auch der dreifache Major-Champion Padraig Harrington (Irl). Auf Platz 8 mit -2 kommen auch die beiden RyderCupper Tyrell Hatton (Eng) sowie „Unglücksrabe“ Brooks Koepka (USA), der einer Zuschauerin im Le Golf National auf tragische Weise mit einem verunglückten Schlag das Augenlicht nahm.

358496_M17
358515_M17
358518_M17
358519_M17

Drei Deutsche sind auch am Start: Marcel Siem kam mit einer Parrunde (72) über Kingsbarns und ist bester Deutscher auf T25. Martin Kaymer und Max Kieffer scorten beide eine 75 (+3) und befinden sich auf T90. Kaymer war ebenfalls auf Kingsbarns unterwegs und kassierte eine übles Triplebogey auf Loch 18, seinem neunten Loch des Tages, „Kiwi“ erzielte seinen Tages-Score auf Carnoustie. Da bleibt viel Arbeit auf den nächsten 36 Löchern für alle Drei, um ins Finale am Sonntag zu kommen!

Foto: europeantour.com/Getty Images

Anzeige

Anzeige

Diese Webseite nutzt Cookies. Bei weiterem Besuch dieser Webseite gehen wir von der Einwilligung des Nutzers in die Verwendung von Cookies aus.