Select Page

Fitzpatrick gewinnt erneut Omega European Masters im Playoff

Fitzpatrick gewinnt erneut Omega European Masters im Playoff

Swiss Double! Der 24-jährige Matthew Fitzpatrick (Eng) hat sich erneut den Titel beim Omega European Masters im schweizerischen Crans Montana gesichert. Und das, wie schon im Vorjahr, im Playoff. Ein echtes Deja-vu! Letztes Jahr zog der Australier Scott Hend am Ende den Kürzeren, diesmal war es der Däne Lucas Bjerregaard, der dem Endspurt des jungen Engländers nichts entgegenzusetzen hatte. Zuvor waren beide Akteure Kopf-an-Kopf mit -17 total im Crans-sur-Sierre GC ins Ziel gekommen, wobei der Däne mit einer 63 (-7) die Runde des Tages schoss. Das Kunststück der Titelverteidigung bei diesem Traditionsevent auf der European Tour aber gelang zuletzt vor exakt 40 Jahren keinem Geringeren als Seve Ballesteros. 416.000 Euro Preisgeld wandern also in die Taschen von Fitzpatrick – zurecht.

356955_M17
356971_M17

Mike Lorenzo Vera (Fra) holte den alleinigen 3. Rang mit -15 total. Max Kieffer konnte aus deutscher Sicht zwar nochmal unter Par scoren. Seine 69 (-1) in Runde 4 war dann aber nur noch gut für den geteilten 35. Rang (-3 total). Angesichts der Tatsache, dass der Düsseldorfer nach Tag 1 der Führende war, scheint das eher ein enttäuschender Abschluss zu sein. Dennoch: „Kiwi“ war einmal mehr der einzige Deutsche, der überhaupt ins Geld kam. 17.000 Euro sind ja nicht garnichts.

Fotos: europeantour.com/Getty Images

Diese Webseite nutzt Cookies. Bei weiterem Besuch dieser Webseite gehen wir von der Einwilligung des Nutzers in die Verwendung von Cookies aus.