Select Page

Garcia weiter vorne in Dubai, Kaymer mit Birdie-Eagle-Finish

Garcia weiter vorne in Dubai, Kaymer mit Birdie-Eagle-Finish
Anzeige

Sergio Garcia bestimmt weiter das Geschehen bei der Omega Dubai Desert Classic in den VAE. Mit einer 67 (-5) für Runde 2 und einer 68 (-4) für Runde 3 schraubte der Spanier seinen Gesamtscore an diesem ereignisreichen Samstag, der bis zum Einbruch der Dunkelheit gespielt wurde, bis auf 16 unter Par total. Damit nimmt er nun drei Zähler Vorsprung mit auf die Schlussrunde am Sonntag auf keinen Geringeren als den amtierenden OPEN Champ und Race to Dubai Sieger 2016 Henrik Stenson. Der Schwede scorte die gleichen Runden für Durchgang 2 und 3 nur umgekehrt. Am Morgen die 68 und am Nachmittag die 67 (-13 total).

Sergio Garcia: “It was a nice round. Obviously it wasn’t easy, a little shaky here and there at the beginning. But back nine was great. A lot of good shots, a lot of good putts. You know, overall, I’m happy with my round. I have a chance of winning the OMEGA Dubai Desert Classic, which is a great tournament, a great event. I’m going to give it my all tomorrow.

“At the end it was very, very dark, I’ll tell you that. I didn’t think — when we were walking on 17, I thought, well, it will probably be a little dark but not too bad. But then it gets dark very, very quickly here. Couldn’t really see much on the last three shots. Pretty much couldn’t see the ball land and the last putt was a little bit of a feel and a little bit of the read that George gave me, and I’m very fortunate to be able to make it.”

Auf Rang 3 folgen mit Ian Poulter (Eng) und Prom Meesawat (Tha) zwei weitere, erfahrene Spieler bei -11 insgesamt. Die beste Runde des Tages auf dem Majilis Course im Emirates GC kam von Tyrell Hatton (Eng) mit 65 Schlägen (-7). Das brachte ihn auf den geteilten 7. Rang bei -9 insgesamt.

320391_M17
320406_M17
320408_M17

Martin Kaymer „rettete“ seine Runde mit einem Birdie auf Loch 17 und einem Eagle auf der 18 zu einer 69 (-3). Zuvor gab es ein Auf-und-Ab beim Deutschen. Birdies wurden prompt durch Schlagverluste konterkariert. Max Kieffer kam mit zwei 70er Runden (-2) ins Clubhaus und so liegen beide auf dem geteilten 13. Rang bei -7 total. Mit dem Sieg wird wohl bei dem Rückstand keiner von beiden mehr was zu tun haben, aber eine gute Platzierung ist allemal drin. Alexander Knappe schaffte am Morgen auch noch den Cut. Eine 76 (+4) hielt ihn aber weit unten auf Rang 64 (+5 total). Bernd Ritthammer und Marcel Siem waren dagegen am Cut gescheitert.

Fotos: europeantour.com/Getty Images

Anzeige

Anzeige

Diese Webseite nutzt Cookies. Bei weiterem Besuch dieser Webseite gehen wir von der Einwilligung des Nutzers in die Verwendung von Cookies aus.