Select Page

Irish Open: Kaymer und Kieffer T5 bei McIlroy-Heimsieg im K Club

Irish Open: Kaymer und Kieffer T5 bei McIlroy-Heimsieg im K Club

Grandioses Finish bei der vom Wetter gebeutelten Dubai Duty Free Irish Open by the Rory Foundation 2016 im County Kildare, Irland. Zunächst spielte Martin Kaymer quasi aus dem Nichts heraus die beste Runde des Tages mit 65 Schlägen (-7) im The K Club, dem Platz des Ryder Cups 2006 in Straffan, dann teilt er Platz 5 auch noch mit Landsmann Max Kieffer und schließlich bekommt nach Regen, Sturm und Hagel das irische Publikum auch noch einen Heimsieg von Gastgeber Rory McIlroy (NIR) zur Belohnung präsentiert. Aber der Reihe nach: McIlroy hatte sich im letzten Flight insbesondere mit dem starken Schotten Russell Knox duelliert. Masters Champ Danny Willett konnte auf den Backnine nicht mithalten mit den beiden und ließ abreißen. Der Engländer wurde mit einer 77 (+5) durchgereicht auf Rang 23. Knox ging nach Birdie auf der 15 mit -10 in Führung. Doch auf der 16 (Par 5) zeigte “Rors” seine Extraklasse, als er ein Holz 3 aus 248 Metern auf’s gut bewachte Grün setzte. Knox machte nur Bogey und schon war der Heimfavorit wieder vorne. Auf der 17 verpasste er aber die Tür zuzumachen, als sein relativ kurzer Putt zum Birdie mit einem vollen “Horseshoe” auslippte. Auf der 18 aber machte der Weltranglistendritte die Sache klar und finishte “in style” mit einem Eagle. Aus 230 Metern feuerte er ein sensationelles Holz 5 über das Wasser bis auf einen halben Meter an den Stock zu einem Winning-Score von 12 unter Par. Weltklasse! Knox teilte sich Rang 2 mit dem Waliser Bradley Dredge bei -9 insgesamt. Rang 4 ging an den Engländer Matthew Southgate mit -8 total.

Wahnsinns-Finshs von Rory McIlroy bei seiner Irish Open 2016 in Straffan - Foto: Getty Images

Wahnsinns-Finish von Rory McIlroy bei seiner Irish Open 2016 in Straffan – Foto: Getty Images

Russell Knox war bis kurz vor Ende eine würdiger Kontrahent von Rory McIlroy im The K Club - Foto: europeantour.com/Getty Images

Der Schotte Russell Knox war bis kurz vor Ende ein würdiger Kontrahent von Rory McIlroy im The K Club – Foto: europeantour.com/Getty Images

Kaymer und Kieffer gleichauf mit Top5-Finish
Welch seltenes Bild – aus deutscher Sicht: Martin Kaymer und Max Kieffer kommen gleichauf ins Ziel mit -6 total auf Rang 5. Diesen teilen sie mit dem Engländer Tyrell Hatton. Kaymer scorte heute, wie in alten Zeiten und wie aus einen Guss. Mit zwei Eagles auf den Bahnen 18 und 4 (er war auf der 10 gestartet) sowie drei Birdies blieb er bogeyfrei und erzielte die Runde des Tages. Auch Kieffer hatte eine sehr gute Runde am Laufen, die er mit einem Birdie auf der 18 und 67 Schlägen (-5) krönte. Für den Düsseldorfer stand bei den widrigen Bedingungen nur ein Schlagverlust (gleich auf Loch 1) zu Buche bei sechs Birdies. Für diese Leistung bekamen beide ein Preisgeld über 143.200 Euro gutgeschrieben. Und, beide können nun mit viel Selbstvertrauen nach Wentworth reisen zur BMW PGA Championship, dem Flagship-Event der European Tour kommende Woche. Marcel Siem war mit einer Schulterentzündung am Freitag, vor Runde 2, ausgestiegen. Hoffen wir, dass er in Virgina Water abschlagen kann.

Wer hätte das gedacht? Martin kamyer zaubert eine 65 hin im Finale der Irish Open 2016 und teilt sich Platz 5 - Foto: europeantour.com/Getty Images

Wer hätte das (noch) gedacht? Martin Kaymer zaubert eine 65 “aus dem Hut” im Finale der Irish Open 2016 und teilt noch Platz 5 – Foto: europeantour.com/Getty Images