Select Page

Irish Open: Rahm macht Rolex-Hattrick perfekt in Lahinch

Irish Open: Rahm macht Rolex-Hattrick perfekt in Lahinch
Anzeige

Spaniens Jon Rahm holt seinen dritten Rolex Series Titel bei der Dubai Duty Free Irish Open in Lahinch, Irland. Seine 62er Finalrunde (-8) im Lahinch GC besiegelte den erneuten Sieg bei diesem Event, nach 2017 in Port Stewart. Rahm gewann am Ende mit 16 unter Par total und zwei Zählern Vorsprung vor Andy Sullivan (Eng) und Bernd Wiesberger (Aut), beide bei -14 total. Der erst 24-jährige Rahm aber gewann bereits zum siebten Mal insgesamt in seiner noch so jungen Karriere. Da waren nur sein Landsmann José Maria Olazabal und Tiger Woods besser. Er kassierte zudem ein Preisgeld über 1 Mio. Euro.

Der nach 54 Löchern mit einer 60 führende Brite Robert Rock (Eng) benötigte heute satte zehn Schläge mehr. Ihm blieb der mit seinem Landsmann Eddie Pepperell und Rafa Cabrera Bello (Esp) geteilte 4. Platz bei -13 insgesamt. Der Engländer Paul Waring schnappte Martin Kaymer den letzten Qualifikationsplatz für die OPEN Championship in zwei Wochen weg mit seinem letzten Putt zum Birdie und Rang 7 (-12 total).

372755_M17
372762_M17
kaymer_martin_gett
372721_M17

Martin Kaymer fehlte also trotz einer sehr guten 65 (-5) in Runde 4 ein wenig das Glück des Tüchtigen. Sein geteilter 9. Rang war nicht genug, um sich für Royal Portrush zu qualifizieren. Das ist echt Pech! Mit -11 total zeigte der zweifache Major-Champ aber weiter seine aufsteigende Form und bekam für seine Wochenleistung ein Preisgeld über knapp 117.000 Euro. Max Schmitt scorte zum Abschluss eine Parrunde (70) und teilte Rang 41.

Fotos: europeantour.com/Getty Images

Anzeige

Anzeige

Diese Webseite nutzt Cookies. Bei weiterem Besuch dieser Webseite gehen wir von der Einwilligung des Nutzers in die Verwendung von Cookies aus.