Select Page

Jon Rahm nur einen Schlag hinter der Spitze bei Open de Espana

Jon Rahm nur einen Schlag hinter der Spitze bei Open de Espana

Heimspiel für Shootingstar Jon Rahm beim ersten Turnier der European Tour 2018 auf dem europäischen Festland: Der Spanier scorte bei der Open de Espana im ungewöhnlich kalten Madrid eine überzeugende 67 (-5) zum Auftakt und teilt Platz 3, lediglich einen Schlag hinter dem Führungsduo. Der Weltranglistendritte und alleinige Vierte beim US Masters ist frisch aus dem heißen Augusta angereist und findet ausgerechnet in der Heimat eine unerwartete Erfrischung vor. Viele Spieler hatten Pudelmützen auf, am Nachmittag kam noch Feuchtigkeit dazu, ein grauslicher Tag, wettertechnisch, in der spanischen Kapitale. Rahm teilt diesen Platz mit zehn weiteren Akteuren, darunter ist auch der Österreicher Matthias Schwab. Es führen Paul Dunne (Irl) und Marc Warren (Sco) mit 66 Schlägen (-6) im Centro National de Golf. Mit einer 68 (-4) startete Titelverteidiger Andrew „Beef“ Johnston (Eng) in die Turnierwoche (T14).

345234_M17
345271_M17
345313_M17

Genau dort befindet sich auch der bestplatzierte Deutsche: Sebastian Heisele notierte neben vier Birdies auch ein Eagle auf Bahn 10 sowie zwei Bogeys. Mit einer 69 (-3) kam der Düsseldorfer Max Kieffer ins Clubhaus. Er belegt mit anderen Rang 23. Der Münchner Florian Fritsch scorte eine 70 (-2) und ist damit auf T41.  Für Fritsch ist es das erste Turnier in der Saison 2018, da er weiterhin nicht fliegen und nur mit dem Auto anreisen kann. Nur Marcel Schneider blieb aus deutscher Sicht mit einer 76 (+4) über Par. Gute Aussichten also für mindestens drei der vier Deutschen den Cut zu machen.

Fotos: europeantour.com/Getty Images

Diese Webseite nutzt Cookies. Bei weiterem Besuch dieser Webseite gehen wir von der Einwilligung des Nutzers in die Verwendung von Cookies aus.