Select Page

Kaymer mit solidem Start in Abu Dhabi, Amateur führt

Kaymer mit solidem Start in Abu Dhabi, Amateur führt

Der dreifache Sieger des Abu Dhabi HSBC Golf Championship, Martin Kaymer, hatte heute zum Auftakt des European Tour “Desert Swings” 2016 einen soliden Start. Mit einer 69 (-3) kam der Mettmanner über den Par-72-Parcours im Abu Dhabi GC, einem seiner absoluten Lieblingsplätze auf der Tour. Das Bogey auf Loch 9, seiner letzten Bahn des Tages, wird ihn dennoch sicher ärgern, denn er hatte einen Zwischenspurt mit vier Birdies in Folge hingelegt, auf den Bahnen 15 bis 18. Nach dem Turn auf die Löcher 1 bis 9 war es dann aber wie abgeschnitten. Acht Pars in Folge und dann zum Abschluss des Tages ein Schlagverlust. Mit Platz 12 kann er nur bedingt zufrieden sein, denn auf seine schärfsten Konkurrenten hat er schon ein wenig Boden eingebüßt. So schoss sein Flightpartner Henrik Stenson (Swe) gleich mal eine 65 (-7). Damit ist er alleine Zweiter hinter dem Überraschungsführenden Amateur (!) Bryson Dechambeau (USA), dem eine sensationelle 64 gelang (-8).

Martin Kaymer freuete sich auf eien Wiedersehen mit einem seiner Lieblingsplätze auf der European Tour in Abu Dhabi - Foto: europeantour.com/Getty Images

Martin Kaymer freute sich auf ein Wiedersehen mit einem seiner Lieblingsplätze auf der European Tour in Abu Dhabi – Foto: europeantour.com/Getty Images

Hnerik Stenson packte gleich mal den hammer aus in Runde 1 im Abu Dhabi GC mit einer 65 - Foto: europeantour.com/Getty Images

Henrik Stenson packte gleich mal den Hammer aus in Runde 1 im Abu Dhabi GC mit einer 65 – Foto: europeantour.com/Getty Images

Amateur Bryson Dechambeau führt nach Tag 1 völlig überraschend beim Abu Dhabi HSBC Golf Championship - Foto: Getty Images)

Amateur Bryson Dechambeau führt nach Tag 1 völlig überraschend beim Abu Dhabi HSBC Golf Championship – Foto: Getty Images

Die beiden anderen Deutschen im Feld sind Max Kieffer und Marcel Siem. Siem hat seine Saision 2016 bereits mit zwei Events in Südafrika begonnen. Der Ratinger kam in Runde 1 mit 72 Schlägen ins Clubhaus (Par) und befindet sich auf Platz 59. Das ist etwa auf Cutniveau. Kieffer konnte bei seinem ersten Auftritt in 2016 nicht ganz zufrieden sein, obwohl er eine Runde mit 71 Schlägen (-1) hinbekam. Der Düsseldorfer scorte seine Frontnine (10 bis 18) bogeyfrei mit 3 unter Par. Auf den Backnine gab es dann neben einem Birdie auch drei Schlagverluste zu verzeichnen. Für “Kiwi” steht Platz 47 nach Tag 1 in den Vereinigten Arabischen Emiraten.

Die Topstars sind gleich in contention: Rory McIlroy (NIR) ist mit einer 66 (-6) zusammen mit Branden Grace (RSA) auf Platz 3. Jordan Spieth (USA), der Weltranglistenerste, notierte trotz Problemen beim Driven eine 68 (-4). Da kann man sich leicht vorstellen, was für Runden der Teaxaner abliefert, wenn der “Big Stick” läuft. Platz 7 zunächst für den Auftaktsieger auf Maui, Hawaii. Ein wenig zurück hängt noch Rickie Fowler (USA) mit einer 70 (-2), aber auch er wird sich sicher noch steigern können. Tietelverteidiger Gary Stal (Fra) hatte es dagegen schwer heute mit seiner 73 (+1) im Flight mit Stenson und Kaymer.

Rory McIlroy war absolut Happy mit seiner 66 in Runde in den Vereinigten Arabischen Emiraten - Foto: europeantour.com/Getty Images

Rory McIlroy war absolut Happy mit seiner 66 in Runde in den Vereinigten Arabischen Emiraten – Foto: europeantour.com/Getty Images