Select Page

Kieffer auf Platz 6 bei Italian Open in Monza, Wallace führt

Kieffer auf Platz 6 bei Italian Open in Monza, Wallace führt

Topplatzierung vor der Finalrunde in Milano bei der Italian Open für den Düsseldorfer Max Kieffer: Mit einer zweiten 66 (-5) in Folge kam „Kiwi“ auf den geteilten 6. Rang (bei -13 total) nach vorne am Movingday im Golf Club Milano im Parco Reale di Monza. Dabei blieb der Rheinländer bogeyfrei und notierte fünf Birdies – stark! Florian Fritsch war zusammen mit Kieffer von Platz 11 gestartet. Der in Heidelberg lebende Münchner konnte in Runde 3 aber „nur“ eine 69 (-2) posten und fiel um 10 Ränge gen Süden auf Platz 21. So stark ist die Konkurrenz bei diesem Rolex Series Event auf der European Tour. Martin Kaymer und Marcel Siem waren am Cut gescheitert.

334347_M17
334349_M17
334408_M17
kieffer_max_bmwpga17_et_gett

Der Engländer Matt Wallace führt nach 54 Löchern mit -17 insgesamt. Er scorte eine 67 (-4) und nimmt zwei Zähler Vorsprung mit auf die Schlussrunde. Dort wird er gejagt von Titelverteidiger und Homefavorit Francesco Molinari (Ita) sowie dem Vorwochensieger Tyrell Hatton aus England. Platz 4 teilen sich dann Kiradech Aphibarnrat (Tha) und George Coetzee (RSA) bei -14 total. Dann kommt das Trio mit Kieffer auf Rang 6 zu dem auch der Koreaner Byeong Hun An und Tommy Fleetwood (Eng), der Führende im „Race to Dubai“, zählen. Letzterer unterschrieb die Runde des Tages mit 63 Schlägen (-8).

Fotos: europeantour.com/Getty Images

Diese Webseite nutzt Cookies. Bei weiterem Besuch dieser Webseite gehen wir von der Einwilligung des Nutzers in die Verwendung von Cookies aus.