Select Page

KLM Open: Wattel holt ersten Titel, Heisele Dritter in Holland

KLM Open: Wattel holt ersten Titel, Heisele Dritter in Holland

Der Franzose Romain Wattel holt seinen ersten Titel auf der European Tour. Er gewinnt die KLM Open im niederländischen Spijk mit 15 unter Par total (269 Schlägen) nach einer 69 (-2) in der Finalrunde im The Dutch. Gleich dahinter ein ebenso überraschender Runner-up: Der weitgehend unbekannte Kanadier Austin Connelly stürmte mit einer 66 (-5) auf Rang 2 (-14 insgesamt) alleine und gewinnt ein Preisgeld über 200.000 Euro glatt. Wattel streicht 300.000 Euro Siegprämie ein. Der nach 54 Löchern führende Thailänder Kiradech Aphibarnrat fiel nach zwei Doublebogeys auf den Löchern 15 und 18 noch auf T10 zurück. Die besten Tagesrunden kamen von den beiden Engländern Eddie Pepperell und Chris Wood sowie dem Spanier Jorge Campillo mit 65 Schlägen (-6).

331663_M17
331664_M17

Gleich sechs Akteure teilen sich Rang 3 mit -13 insgesamt. Darunter ist, neben dem “Großen” Lee Westwood (Eng), auch der bestplatzierte Deutsche diese Woche: Sebastian Heisele. Er scorte in Runde 4 eine 69 (-2) und darf seine beste Platzierung auf der European Tour überhaupt feiern. Belohnt wurde diese Leistung mit 73.500 Euro Preisgeld. Ob das schon für die Tourkarte reicht, muss man sehen. Max Kieffer krönte seine Woche in Holland mit einer 67 (-4) – seine beste der vier Runden. Mit -7 insgesamt kam der Rheinländer auf den geteilten 25. Platz. Florian Fritsch hingegen konnte seine gute Ausgangslage vom Vortag nicht nutzen. Eine Parrunde (71) sandte den Münchner 13 Plätze zurück auf Rang 48.

Fotos: europeantour.com/Getty Images