Select Page

Longhitter Alvaro Quiros meldet sich zurück bei Rocco Forte Open

Longhitter Alvaro Quiros meldet sich zurück bei Rocco Forte Open

Ziemlich ruhig geworden in den letzten Jahren um den ehemaligen Sunnyboy Alvaro Quiros. Der spanische Longhitter schien regelrecht in der Versenkung verschwunden. Nun taucht er plötzlich und unerwartet wieder auf. Bei der Rocco Forte Open auf Sizilien scorte er satte 15 unter Par für 36 Löcher. Nicht schlecht – der Putter läuft halt auf einmal wieder! Runden von 63 und 64 brachten ihm eine Zwei-Schläge-Führung bei Halbzeit des Events in Agrigento ein. Seine beiden schärfsten Verfolger, Sebastian Soderberg (Swe) und Michael Hoey (NIR), folgen mit -13 insgesamt. Die besten Runden am Freitag im Verdura GC kamen von Raphael Jacquelin (Fra), Renato Paratore (Ita) und Julian Suri (USA) mit 62 Schlägen (-9).

327259_M17
327278_M17
327281_M17

Von den vier deutschen Startern mussten zwei vorzeitig die Segel streichen. Sebastian Heisele und Marcel Siem erreichten die beiden Finalrunden am Wochenende. Heisele schaffte dies sogar in den Top10. Der Münchner ließ seiner feinen 63 vom ersten Tag heute eine 69 (-2) folgen und ist mit -10 auf Rang 9. Siem unterschrieb eine 68 (-3) und ist auf Platz 46 bei -6 total zu finden. Bernd Ritthammer und Alexander Knappe schieden aus.

Fotos: europeantour.com/Getty Images