Select Page

Noren gewinnt Omega European Masters im Stechen, Fritsch Siebter

Noren gewinnt Omega European Masters im Stechen, Fritsch Siebter

Sechster Titel für den Schweden Alex Noren auf der European Tour: Im Stechen bezwang er den Australier Scott Hend, der nach 54 Löcher geführt hatte, gleich am ersten Extraloch beim Omega European Masters 2016 im schweizerischen Crans Montana. Beide waren mit 17 unter Par total ins Clubhaus gekommen nach 72 Löchern. Also musste das Playoff eine Entscheidung herbeiführen. Noren gelang das Birdie auf der Bahn 18 gegen ein Par von Hend. 450.000 Euro betrug das Preisgeld für diesen Erfolg. Rang 3 ging an Andrew “Beef” Johnston (Eng) mit -14 total. Sein Landsmann Lee Westwood kam mit einer tagesbesten 63 (-7) noch auf den alleinigen 4. Platz. Florian Fritsch teilt erfreulicherweise den 7. Platz bei -10 insgesamt, allerdings  mit vier weiteren Akteuren. Das wird ihm egal sein, eine Top10-Platzierung in einem so starken Teilnehmerfeld ist mehr als die 62.532 Euro Preisgeld wert, die er für seine tolle Leistung in dieser Woche bekam. Dem Münchner gelang zum Abschluss des Turniers im Crans-sur-Sierre GC nochmal eine 68 (-2). Sven Strüver notierte in Runde 4 eine 72 (+2) und kam damit auf Platz 71.

Ein glücklicherm, wie verdienter Chanmpion des Omega European Msters in Crans Montana: Alex Noren aus Schweden - Foto: Getty Images

Ein glücklicher, wie verdienter Champion des Omega European Masters in Crans Montana: Alex Noren aus Schweden – Foto: Getty Images

Der Australier Scott Hend war eine starker Konkurrent während der Gesamt Turnierwoche im Crans-sur-Sierre GC - Foto. europeantour.com/Getty Images

Der Australier Scott Hend war eine starker Konkurrent während der gesamten Turnierwoche im Crans-sur-Sierre GC – Foto. europeantour.com/Getty Images

Ganz starker 7. Platz für Florian Fritsch in Crans Montana - Foto: bmw

Ganz starker 7. Platz für Florian Fritsch in Crans Montana – Foto: bmw