Select Page

Open de France: Holperstart für Kaymer und Kieffer, Siem in Top30

Open de France: Holperstart für Kaymer und Kieffer, Siem in Top30

Behäbiger Start für den 2009 Champion der Open de France: Martin Kaymer. Der 31-jährige Mettmanner begann die 100th Open de France im Le Golf National bei Paris mit einer 74 (+3). Damit befindet sich der erfolgsverwöhnte Rheinländer bereits jenseits der möglichen Cutlinie auf Rang 82. Kaymers Runde begann zunächst mit einem Birdie auf der 1 und einem weiteren auf Loch 3 vielversprechend. Doch dann wurde es immer düsterer. Am Ende standen fünf Bogeys auf der Karte für den zweifachen Major-Winner. Es war so ein Tag, wo irgendwie nichts ging bei Kaymer. Die Annäherungen waren zu weit weg vom Stock, der eine oder andere Drive passte nicht und auch beim Putten hatte er kein Glück. Max Kieffer scorte noch einen Schlag mehr als der Düsseldorfer Kollege (75/+4) und ist auf Platz 101. Bester Deutscher ist Marcel Siem mit einer Parrunde (71) auf Rang 29. Das schaffte der Sieger von 2012 trotz eines Triplebogey 7 auf Loch 1, seiner zehnten Bahn an diesem Donnerstag in Versailles. Siem gelangen fünf Birdies bei zwei Bogeys und dem Triplebogey. Mal sehen, wer aus deutscher Sicht morgen vorzeitig die Segel streichen muss.

Für Martin Kaymer war es noch nicht der wunschgemäße Start in die Jubiläumsausgabe der Open de France - Foto: USGA

Für Martin Kaymer war es noch nicht der wunschgemäße Start in die Jubiläumsausgabe der Open de France – Foto: USGA

Marcel Siem ist akteulle bester Deutscher bei der 100th Open de France in Paris - Foto: bmw

Marcel Siem ist aktuell bester Deutscher bei der 100th Open de France in Paris – Foto: bmw

Max Kieffer wird es schwer haben morgen mit dem Cut im Le Gold National - Foto: europeantour.com/Getty Images

Max Kieffer wird es schwer haben morgen mit dem Cut im Le Golf National – Foto: europeantour.com/Getty Images

Däne führt
Der Däne Lucas Bjerregaard führt nach einer 66 (-5) auf dem Albatros Course, der Austragungsstätte für den RyderCup 2018. Dem Mann aus Aalborg gelang auf Loch 2, einem fiesen Par-3, wo viele Spieler Bogeys und Schlimmeres kassieren, ein Hole-in-One. Das war der Motor seiner Toprunde, wie er später zu Protokoll gab. Titelverteidiger Bernd Wiesberger (Aut), Adrian Otaegui (Esp), Thomas Pieters (Bel) und Thongchai Jaidee (Tha) teilen Platz 2 mit 67er Runden (-4). Rory McIlroy (NIR) gelang, wie Siem und anderen, eine Parrunde. Masters Champion Danny Willett (Eng) kassierte zum Auftakt eine bittere 75 (+4) und könnte, wie schon letzte Woche am Lärchenhof, erneut den Cut verpassen.

Lucas Bjerregaard war der Mann des Tages auf dem Albatros Course mit seiner 66 zum Auftakt - Foto: Getty Images

Lucas Bjerregaard war der Mann des Tages auf dem Albatros Course mit seiner 66 zum Auftakt – Foto: Getty Images

Titelverteidiger Bernd Wiesebrger ist schon wieder oben dran in Versailles - Foto: europeantour.com/Getty Images

Titelverteidiger Bernd Wiesberger ist schon wieder oben dran in Versailles – Foto: europeantour.com/Getty Images

Hat noch deutlich Luft nach oben: Rory McIlroy - Foto: europeantour.com/Getty Images

Hat noch deutlich Luft nach oben: Rory McIlroy – Foto: europeantour.com/Getty Images