Select Page

Paisley hält die Nase knapp vor Grace bei BMW SA Open in Südafrika

Paisley hält die Nase knapp vor Grace bei BMW SA Open in Südafrika
Anzeige

Chris Paisley bliebt auch nach dem Movingday auf der Pole Position bei der BMW SA Open im südafrikanischen Ekurhuleni, Gauteng. Eine 70 (-3) in Runde 3 brachte den Engländer auf 15 unter Par total. Gleich dahinter aber einer der großen Turnierfavoriten: Der Südafrikaner Branden Grace möchte das Heimspiel am Sonntag naturgemäß gerne für sich entscheiden. Mit einer 66 (-6) schaffte er damit heute die Voraussetzungen. Mit -14 insgesamt ist er alleine Zweiter und nur einen Zähler hinter Paisley.

339966_M17
339969_M17

Rang 3 teilen sich Jacques Blaauw (RSA), Chase Koepka (USA) sowie Adrien Saddier (Fra) mit -12 total. Die beste Runde des Tages kam von Darren Fichardt (RSA). Er kam mit 64 Schlägen (-8) über den Course im Glendower GC und ist damit alleine auf Platz 6 positioniert (-11 total). Auch er hat somit noch alle Chancen auf den begehrten Titel.

Fotos: europeantour.com/Getty Images

Anzeige

Anzeige

Diese Webseite nutzt Cookies. Bei weiterem Besuch dieser Webseite gehen wir von der Einwilligung des Nutzers in die Verwendung von Cookies aus.