Select Page

Porsche European Open: European Tour neuer Ausrichter – Schauffele erstmals in Deutschland

Porsche European Open: European Tour neuer Ausrichter – Schauffele erstmals in Deutschland
Anzeige

Hamburg 17.04.2019 – Als eines der zwei größten Golf-Turniere in Deutschland machen die Porsche European Open auch in diesem Jahr wieder Station in der Hansestadt. „Hamburg ist eine sportbegeisterte Stadt. Gemeinsam mit unserem Titelsponsor Porsche freuen wir uns, im September mit einem Weltklasse-Teilnehmerfeld und neuem Entertainment zu den Green Eagle Golf Courses zurückzukehren“, versprüht Turnierdirektor Richard Atkinson von der European Tour schon jetzt Vorfreude. Mit neuem Management und neuen Ideen, aber bekanntem, sportlichem Prestige lockt das Event der European Tour vom 5. bis 8. September 2019 wieder ein hochklassiges, internationales Teilnehmerfeld auf den Porsche Nord Course in Winsen.

Federführend stellt der neue Turnierdirektor Atkinson eine Neuauflage des Turniers auf die Beine, die neben Golf-Fans auch sportbegeisterte Familien auf den Kurs vor Hamburgs Toren locken soll. Nachdem im vergangenen Jahr bereits mehrere zehntausend Zuschauer dem Turnier beiwohnten, möchten die Porsche European Open mit familienfreundlichen Preisen und einem erweiterten Eventprogramm zusätzliche Begeisterung in Hamburg entfachen. „Dieses Turnier hat eine glänzende Zukunft. Wir haben die Vision, es in den kommenden Jahren zu einem der wichtigsten European Tour Events in Kontinentaleuropa weiterzuentwickeln“, so Atkinson.

Rückenwind erhalten die Organisatoren durch die Zusage von Xander Schauffele. Der 25-jährige mit deutschem Pass wird derzeit unter den Top 10 der Weltrangliste (Stand 14.April, Platz 9) geführt. „Nach seiner hervorragenden Leistung beim Masters Tournament in der letzten Woche freuen wir uns darauf, den aktuellen Weltranglisten-Neunten Xander Schauffele zum ersten Mal in Deutschland zu sehen. Der gebürtige Amerikaner mit deutschen Wurzeln hat in den letzten zwölf Monaten sensationelle Erfolge gefeiert“, sagt Atkinson.

In seiner noch jungen Karriere gewann der Kalifornier Schauffele bereits vier Turniere auf der PGA-Tour und erspielte über zwölf Millionen Dollar an Preisgeld. Es ist das erste Turnier auf deutschem Boden für den Shootingstar, der aus seiner Vorfreude kein Geheimnis macht: „Ich freue mich sehr auf die Porsche European Open in Hamburg. Ich habe gehört, dass es ein tolles Event in einer fantastischen Stadt ist. Es wird auch etwas Besonderes für mich sein, zum ersten Mal in Deutschland zu spielen. Das Land liegt mir sehr am Herzen, nicht zuletzt, weil mein Vater von dort kommt.

Dass Schauffele auf dem Porsche Nord Course auf den Green Eagle Golf Courses um den Sieg mitspielen will, versteht sich von selbst. Allerdings wird er mit starker Konkurrenz rechnen müssen, denn die European Tour als Ausrichter wird alles daran setzen, noch weitere klangvolle Namen zu präsentieren. Das unterstreicht auch Oliver Eidam, Leiter Markenpartnerschaften und Sponsoring der Porsche AG: „Wir sind uns sicher, dass wir mit der European Tour als neuem Gastgeber und Partner die Erfolgsgeschichte der Porsche European Open fortschreiben. Unser Anspruch ist es, auch 2019 Weltklasse-Golf mit Top-Spielern zu präsentieren, die in Deutschland sonst nicht zu sehen sind. Mit Xander Schauffele setzen wir ein erstes Ausrufezeichen.“

Weitere Informationen zu den Porsche European Open und dem Erwerb von Tickets finden Sie hier:
https://www.porscheeuropeanopen.com/

Ticketinformationen:
Erwachsene zahlen für eine Tageskarte an den Turniertagen Donnerstag (05.09.) und Freitag (06.09.) 25,00€, Jugendliche mit 12,50€ lediglich die Hälfte. Am Final-Wochenende (07.09. und 08.09.) kostet eine Tageskarte für Erwachsene 35,00€ und für Jugendliche 17,50€. Für Kinder bis zu 12 Jahren ist der Eintritt an allen Tagen frei. Alle Tickets inklusive VIP-Angebote sind bereits online auf Ticketmaster.de verfügbar.

Foto: Copyright: Getty Images

Anzeige

Anzeige

Diese Webseite nutzt Cookies. Bei weiterem Besuch dieser Webseite gehen wir von der Einwilligung des Nutzers in die Verwendung von Cookies aus.