Select Page

Portugal Masters: Siem in Top25, Warren führt in Vilamoura

Portugal Masters: Siem in Top25, Warren führt in Vilamoura

Vorhang auf für das letzte, reguläre Turnier auf der European Tour 2016: Mit dem Portugal Masters in Vilamoura an der Algarve gibt es die letzte Chance für die Spieler Preisgeld und Punkte zu sammeln für den Erhalt der Tourkarte oder für den Sprung in die Final Series, wo nur die besten 70 beim ersten Event in der Türkei Anfang November spielberechtigt sein werden. Mit dabei im Victoria Clube de Golfe auch die drei Deutschen Max Kieffer, Marcel Siem und Florian Fritsch. Für letzteren geht es um die Tourkarte 2017. Nach zuletzt sehr guten Leistungen und Platzierungen hat der Münchner tatsächlich die Chance gewahrt, auf die große Tour zurückzukehren. Derzeit ist er auf Platz 105 im “Race to Dubai”. Nur die besten 110 bleiben mit vollem Spielrecht drin. In diesem Jahr hatte Fritsch keine volle Spielberechtigung. Umso erstaunlicher ist sein Abschneiden bis dahin. Er eröffnete heute mit einer 70 (-1) auf Rang 71. Besser machten es Max Kieffer mit einer 68 (-3) auf Rang 39 sowie Marcel Siem mit einer 67 (-4) auf Position 22. Siem hat scheinbar Blut geleckt nach seinem guten Auftritt letzte Woche im The Grove beim British Masters (Platz 11). Die beste Runde des Tages gelang dem Schotten Marc Warren mit 63 Schlägen (-8). Titelverteidiger ist RyderCupper Andy Sullivan (Eng), der mit einer 67 (-4) ins Turnier startete.

Marcel Siem kommt zu, Ende der Sasion doch nochmal in Form, wie es scheint. Nach Tag ist er bester Deutscher beim Portugal Masters 2016 an der Algarve . Foto: bmw

Marcel Siem kommt zum Ende der Saison doch nochmal in Form, wie es scheint. Nach Tag 1 ist er bester Deutscher beim Portugal Masters 2016 an der Algarve . Foto: bmw

Marc Warren scorte eine 63 in Runde 1 im Victoria Clube de Golfe in Vilamoura - Foto: Getty Images

Marc Warren scorte eine 63 in Runde 1 im Victoria Clube de Golfe in Vilamoura – Foto: Getty Images

Andy Sullivan versucht seinen Titel aus 2015 in Portugal zu verteidigen. Nach 18 Löchern ist er in den Top25 - Foto: europeantour.com/Getty Images

Andy Sullivan versucht seinen Titel aus 2015 in Portugal zu verteidigen. Nach 18 Löchern ist er in den Top25 – Foto: europeantour.com/Getty Images