Select Page

Schwede Kinhult bei Halbzeit in Paris vorne, Deutsche alle raus

Schwede Kinhult bei Halbzeit in Paris vorne, Deutsche alle raus

Runde 2 bei der HNA Open de France im Le Golf National brachte die bislang beste Einzelrunde des Turniers hervor: Der erst 21-jährige Schwede Marcus Kinhult scorte in seiner ersten vollen Saison auf der European Tour den Albatros Course mit einer 65 (-6). Das war klasse und gut genug um mit -6 insgesamt bei Halbzeit des Events in Versailles zwei Zähler Vorsprung mit ins Wochenende zu nehmen. Der Engländer Chris Wood folgt mit einer 68 (-3) und -4 auf Rang 2. Dann kommen der Erstrundenführende Bradley Dredge (Wal) sowie der Weltranglistenfünfte Jon Rahm (Esp) -3 total.

US Tour Gast Justin Thomas (USA) ist dann in einer Gruppe mit vier Spielern bei -2 insgesamt. Der Weltranglistenzweite notierte zwei 70er Runden in Folge und machte bei erneut warmen, sonnigen Bedingungen einen sehr guten Eindruck auf der RyderCup-Anlage. Auf Platz 9 (-1 total) folgt eine sieben Mann starke Gruppe, in der sich u.a. auch der Engländer Tyrell Hatton befindet.

350994_M17
350996_M17

Die drei Deutschen Akteure im Feld schieden allesamt sang- und klanglos aus. Max Kieffer und Marcel Siem waren am Ende mit +9 total noch zwei Zähler besser als ihr rheinischer Kollege Martin Kaymer mit +11 total. Kaymer und Kieffer scorten heute eine 76 (+5), Siem eine 74 (+3). Der Cut erfolgte bei +4.

Fotos: europeantour.com/Getty Images

Diese Webseite nutzt Cookies. Bei weiterem Besuch dieser Webseite gehen wir von der Einwilligung des Nutzers in die Verwendung von Cookies aus.