Select Page

Trio top, Kaymer und Fritsch mau beim Made in Denmark

Trio top, Kaymer und Fritsch mau beim Made in Denmark
Anzeige

Tom Lewis flirtete heute heftig mit der Golfgeschichte der European Tour beim Made in Denmark in Farso (bei Aalborg), Dänemark: Der junge Engländer hatte eine Runde am Laufen im Himmerland Golf & Spa Resort, dass einem leicht schwindelig werde konnte. Mit 28 Schlägen kam er über die erste Halbrunde, sieben unter Par, nach sieben Birdies und zwei Pars. Nach dem Turn scorte er Birdie, Birdie, Birdie und ein Eagle und war nach 13 absolvierten Bahnen bei 12 unter Par. Wer da nicht an eine 58 oder mindestens 59 denkt, dem kann man auch nicht mehr helfen. Und genau das war’s dann wieder, kurz bewusst gemacht, was da läuft und Schluss war’s. Drei Bogeys folgten bis zur 9 (seinem Schlussloch) und es stand eine immer noch sehr gute 62 (-9), aber eben keine historische Runde. Zumal schon in den Vormittagsrunden Thomas Pieters (Bel) und Joakim Lagergren (swe) den bestehenden Platzrekord mit eben diesem Score eingestellt hatten. So führt also ein offensichtlich ganz heißes Trio nach Tag 1 in Dänemark.

Tom Lewis war eindeutig der mann des Tages beim Made in Denmark in Farso - Foto: europeantour.com/Getty Images

Tom Lewis war eindeutig der Mann des Tages beim Made in Denmark in Farso – Foto: europeantour.com/Getty Images

Kaymer und Fritsch mit Potential nach oben
Martin Kaymer spielt, um sich dem RyderCup Captain Darren Clarke zu zeigen, direkt qualifizieren für Hazeltine kann sich der Mettmanner selbst dann nicht mehr, wenn er das Turnier gewinnen würde. Dafür gibt’s hier zu wenig Preisgeld resp. Punkte. Also wird Kaymer höchstwahrscheinlich eine Wild Card erhalten, zeigt hier seinen guten Willen und sein Engagement. Insofern ist seine 69 (-2) ebenso mau wie unbedeutend, zumindest was die RyderCup-Teilnahme anbelangt. Sein Putter blieb jedenfalls auch nach Rio kalt wie Eis und die Scoring-Eisen ins Grün sind oft auch zu weit weg, um nur noch Tap-ins zu haben. Dabei waren die Bedingungen zu einem Low-Score absolut erstklassig, was ja die vielen tiefen Runden zeigen. Platz 31 zunächst für den Major-Champion. Florian Fritsch war noch einen Schlag schwächer (70/-1) als Kaymer und ist auf Rang 51 bereits cutgefährdet.

Martin Kaymer ist zum ersten Mal im Himmerland Golf Resort und tat sich vor allem mit dem Putter schwer auf den bestens präparierten Greens - Foto: europeantour.com/Getty Images

Martin Kaymer ist zum ersten Mal im Himmerland Golf Resort und tat sich vor allem mit dem Putter schwer auf den bestens präparierten Greens – Foto: europeantour.com/Getty Images

Anzeige

Anzeige

Diese Webseite nutzt Cookies. Bei weiterem Besuch dieser Webseite gehen wir von der Einwilligung des Nutzers in die Verwendung von Cookies aus.