Seite auswählen

US Rookie Veerman führt bei SA Open in Johannesburg

US Rookie Veerman führt bei SA Open in Johannesburg
Anzeige

Johannes Veerman (USA), ein Novize auf der European Tour in der Saison 2020, führt nach Tag 1 und einer beeindruckenden 62 (-9) bei der South African Open hosted by the City of Johannesburg in Südafrika. Veerman erzielte bei seiner Runde auf dem leichteren Bushwillow Course satte neun Birdies und blieb dementsprechend bogeyfrei. Der schwerer zu scorende Firethorn Course, auf dem auch die Finalrunden ausgetragen werden am Wochenende, ist der zweite zum Einsatz kommende Platz im Randpark GC vor den Toren der südafrikanischen Metropole.

Rang 2 teilen sich der Südafrikaner JC Ritchie sowie der beste Europäer Nino Bertasio aus Italien mit 63 Schlägen (-8). Auch diese beiden Spitzenscores kamen auf Bushwillow zustande. Auf einem geteilten 4. Rang ist einer der Topfavoriten des Events platziert: Südafrikas Branden Grace hat bereits alle großen Titel in der Heimat gewonnen, bis auf den SA Open Titel – der soll naturgemäß noch her. Grace startete mit einer 64 (-7) auf dem Firethorn Course vielversprechend. Und auch Titelverteidiger Louis Oosthuizen (RSA) drängt auf eine Wiederholung des letztjährigen Erfolgs. Er ist auf T10 mit einer 65 (-6).

rq07u38uoq18omzbs5qp
uakicjtolhaykf7evjhh

Bester der fünf deutschen Protagonisten ist Marcel Siem aus Ratingen. Dem Rheinländer gelang eine 66 (-5) auf dem Firethorn Platz. Damit ist er zunächst auf einem geteilten 21. Rang. Er sollte die Chance auf den Cut nutzen. Dann folgen Bernd Ritthammer und Hurly Long, jeweils mit 1 unter Par auf T96. Sebastian Heisele ist mit einer Parunde bereits auf T138 und Max Schmitt mit einer 74 (+2) auf Platz 187 ganz weit hinten.

Fotos: europeantour.com/Getty Images

Anzeige

Anzeige

Diese Webseite nutzt Cookies. Bei weiterem Besuch dieser Webseite gehen wir von der Einwilligung des Nutzers in die Verwendung von Cookies aus.