Select Page

Vierter Toursieg für Wiesberger bei Shenzhen International im Playoff

Vierter Toursieg für Wiesberger bei Shenzhen International im Playoff

Das war ein hart erkämpfter Sieg am Ende für den Österreicher Bernd Wiesberger beim Shenzhen International in Shenzhen, China – der vierte seiner Karriere auf der European Tour: Nachdem der Wiener mit Vorsprung in die letzte Runde gegangen war, lief es wahrlich nicht von allein in Runde 4. Am Ende stand lediglich eine bescheidene 71 (-1) und 16 unter Par total. Die hatte auch Abu Dhabi Champion Tommy Fleetwood gepostet und zwar mit der Runde des Turniers im Genzon GC von 63 Schlägen (-9). Auf dieser bogeyfreien Toprunde erzielte der Engländer satte sieben Birdies sowie ein Eagle. So musste das Stechen eine Entscheidung herbeiführen bei dichtem Regen. Wiesberger schlug eine senationelle Annäherung am ersten Extraloch (Bahn 18), dabei lag sein Ball nur knapp an der Kante des rechten Wasserhindernisses. Ein Birdie war die Folge und der Sieg und die gut 437.000 Euro Preisgeld die seinen. Fleetwood machte das schnöde Par.

Bernd Wiesberger: “I’m feeling a bit relieved now I have to say. I’ve had a stretch of really good events the last couple of months and it’s really nice to have a trophy again. We have really good players out here, all up for it, playing well and throwing a lot at me. At the end of the day I’m just glad I got myself into the spot where I could play for the title.”

Bester Deutscher wurde am Ende Bernd Ritthammer, der sich mit einer bogeyfreien 66 (-6) den geteilten 14. Platz (-11 total) holte. Hut ab! Max Kieffer kam mit einer abschließenden Parrunde (72) auf Rang 45 ins Ziel mit -4 insgesamt. Alexander Knappe scorte heute leider eine 74 (+2) und musste sich mit Platz 67 zufrieden geben.

Fotos: europeantour.com/Getty Images
Quelle Zitat: europeantour.com