Select Page

Volvo China Open: Siem Dritter bei Li-Heimsieg in Peking

Volvo China Open: Siem Dritter bei Li-Heimsieg in Peking

Toller, geteilter 3. Platz für Marcel Siem bei der Volvo China Open 2016 in Peking. Trägt die bereits im letzten Jahr eingeleitet Schwungumstellung endlich Früchte – oder ist der Ratinger am Ende gar wieder zu seinem alten Schwung zurückgekehrt? Wie dem auch sei, mit seiner bogeyfreien 66 (-6) in Runde 4 im Topwin G&CC holte sich der 35-jährige Rheinländer diese Topplatzierung und ein Preisgeld über knapp 140.000 Euro. Siem teilt Rang 3 mit dem Dänen Lucas Bjerregaard sowie dem Engländer Richard Bland. Es ist seine bislang beste Platzierung auf der European Tour in 2016. Max Kieffer kam mit einer Parrunde (72) auf Rang 44 in der Endabrechung. Der große Sieger des Events aber hieß Haotong Li. Der 20-jährige Chinese holte den erhofften Heimsieg mit einer bogeyfreien 64er Finalrunde (-8) und 22 unter Par total. Allerdings profitierte er von einem Doublebogey seines schärfsten Konkurrenten, Felipe Aguilar aus Chile, auf Loch 16 (Par 3), als dieser seinen Teeshot im Wasser versenkte. Glück gehört eben auch dazu! Aguilar musste sich mit der Runnner-up-Position bei -19 total zufrieden geben. Li kassierte bei seinem ersten Sieg auf der European Tour ein Preisgeld über 450.000 Euro. Er scorte die beste Runde des Tages zusammen mit Scott Hend (Aus) und Trevor Fisher jnr. (RSA).

Gewinner der Volvo China Open 2016: Haotong Li - Foto: europeantour.com/Getty Images

Gewinner der Volvo China Open 2016: Haotong Li – Foto: Getty Images

Marcel Siem holte seine beste Platzieung in 2016 auf der European Tour im Topwin G&CC mit Platz 3 - Foto: europeantour.com/Getty Images

Marcel Siem erzielte seine beste Platzierung in 2016 auf der European Tour im Topwin G&CC mit Platz 3 – Foto: europeantour.com/Getty Images