Select Page

Wiesberger bleibt mit dem Fuß auf dem Gas bei Scottish Open

Wiesberger bleibt mit dem Fuß auf dem Gas bei Scottish Open
Anzeige

Bernd Wiesberger schoss am Movingday zwar nicht die Runde des Tages, wie gestern, seine heutige 65 (-6) war aber gut genug, um sich aus der geteilten in die alleinige Führung nach 54 gespielten Löchern bei der Aberdeen Standard Investments Scottish Open in North Berwick, Schottland zu katapultieren. Mit 20 unter Par total nimmt der Wiener nun zwei Zähler Vorsprung auf den alleine Zweitplatzierten Südafrikaner Eric van Rooyen mit in die Schlussrunde. Die beste dritte Runde drehte der Italiener Andrea Pavan im The Renaissance Club mit 62 Schlägen (-9).

Rang 3 teilen sich der Franzose Romain Langasque sowie der Italiener Nino Bertasio bei -18 insgesamt. Dann folgt eine fünfköpfige Gruppe bei -15 auf T5. Hierin befindet sich u.a. auch Matt Wallace (Eng) nach einer 64 (-7). Die Frage für alle Verfolger wird sein, ob sie Wiesberger noch einfangen können auf den letzten 18 Löchern?!

373117_M17
373124_M17

Martin Kaymer glänzte mit einer soliden 66 (-5), dabei blieb er erstmals in dieser Woche bogeyfrei und notierte fünf Birdies. Er teilt Rang 38 (-10 total) gemeinsam mit Landsmann Max Schmitt, der heute eine 70 (-1) erdulden musste. Max Kieffer war bereits am Cut gescheitert.

Fotos: europeantour.com/Getty Images

Anzeige

Anzeige

Diese Webseite nutzt Cookies. Bei weiterem Besuch dieser Webseite gehen wir von der Einwilligung des Nutzers in die Verwendung von Cookies aus.