Select Page

Dominanter Sieg für Dustin Johnson beim WGC-Mexiko Championship

Dominanter Sieg für Dustin Johnson beim WGC-Mexiko Championship
Anzeige

Dustin Johnson hat das WGC-Mexiko Championship im Chapultepec GC in Mexiko City gewonnen. Er tat dies in dominanter Manier mit fünf Schlägen Vorsprung am Ende. Der US-Longhitter erzielte zum Abschluss des ersten WGC-Events des Jahres 2019 nochmal eine weitere 66 (-5) und schraubte seinen Gesamtscore auf satte 21 unter Par nach oben. Da kam absolut niemand mit. Selbst ein Rory McIlroy nicht, der sich mit -16 total die alleinige Runner-up-Position holte. Wenn man bedenkt, dass auch der Nordire einen Abstand von fünf Zählern zu den Drittplatzierten aufweist, kann man sagen, die beiden haben in einer eigenen Liga gespielt. Johnson kassierte bei dem mit über 10 Mio. US Dollar dotierten Turnier über 1,5 Mio. US Dollar Preisgeld für den Titel.

366410_M17
366416_M17

Platz 3 teilen sich die beiden Briten Paul Casey und Ian Poulter (beide Eng) sowie der Thailänder Kiradech Aphibarnrat mit -11 insgesamt. Dann folgt ein weiteres Trio mit Sergio Garcia (Esp), Patrick Cantlay (USA) und Cameron Smith (Aus) auf Rang 6 mit -10. Die absolut beste Runde des Schlusstages in Mexiko kam von Justin Thomas (USA), dem eine 62 (-9) und damit die Runde des Turniers (zehn Birdies, ein Bogey) gelang. Das brachte ihm schließlich noch den alleinigen 9. Rang ein. Tiger Woods schloss das Event auf T10 gleich dahinter ab.

Fotos: europeantour.com/Getty Images

Anzeige

Anzeige

Diese Webseite nutzt Cookies. Bei weiterem Besuch dieser Webseite gehen wir von der Einwilligung des Nutzers in die Verwendung von Cookies aus.