Select Page

Dustin Johnson holt sich Titel beim WGC-Bridgestone Invitational

Dustin Johnson holt sich Titel beim WGC-Bridgestone Invitational

Jetzt läuft’s auf einmal bei Dustin Johnson: Jahrelang musste sich der US-Longhitter mit zweiten Plätzen bei wichtigen Events und vor allem bei den Majors begnügen. Mit dem Gewinn der US Open in Oakmont scheint der Knoten endgültig geplatzt zu sein. Mit einer 66 (-4) im Finale gewann Johnson nun auch das WGC-Bridgestone Invitational (-6 total) in Akron, Ohio und steckte sich einen weiteren, fetten Scheck über 1,62 Mio. US Dollar ein. Johnson überholte in Runde 4 sowohl noch seinen Landsmann Scott Piercy, dem immerhin Platz 2 blieb, als auch den Weltranglistennersten Jason Day (Aus), der sogar auf den geteilten 3. Platz zurückfiel nach einer 72 (+2). Piercy hatte eine Parrunde gescort und kam auf 275 Schläge (-5 total). Day teilte am Ende Rang 3 mit Jordan Spieth, Matt Kuchar und Kevin Chappell (alle USA). Die beste Runde des Tages auf dem South Course im Firestone CC kam von OPEN Champ Zach Johnson (USA) mit 65 Schlägen (-5). Das brachte ihn noch auf den geteilten 10. Platz. Deutsche Akteure waren nicht am Start.

Dustin Johnson holte einen weiteren "big Title" mit dem Gewinn des WGC-Bridgetsone Inviationals in Ohio - Foto: pgatour.com/Getty Images

Mann der Stunde im Weltgolf: Dustin Johnson holte einen weiteren “Big Title” mit dem Gewinn des WGC-Bridgestone Invitationals in Ohio – Foto: pgatour.com/Getty Images

Scott Piercy blieb Platz 2 im Firestone CC in Akron - Foto: pgatour.com/Getty Images

Scott Piercy blieb Platz 2 im Firestone CC in Akron – Foto: pgatour.com/Getty Images