Select Page

Kaymer startet gut in U.S. Open, Rose führt in Pebble Beach

Kaymer startet gut in U.S. Open, Rose führt in Pebble Beach
Anzeige

Martin Kaymer hat einen mehr als ordentlichen Start in die 119. U.S. Open Championship im kalifornischen Pebble Beach hingelegt. Nach seinem zuletzt sehr guten 3. Rang beim Memorial Tournament gelang ihm in Runde 1 auf den Pebble Beach Golf Links eine 69 (-2). Damit teilt der einzige Deutsche im Feld und Champion des Events von 2014 zunächst Platz 16. Dort ist er in guter Gesellschaft, denn auch Titelverteidiger Brooks Koepka (USA) begann sein Unternehmen einer dritten Titelverteidigung auf dieser Position. Kaymer notierte sechs Birdies bei vier Schlagverlusten am Eröffnungstag. Damit verschaffte er sich eine gute Ausgangsposition für den weiteren Turnierverlauf. Aber Vorsicht, auch der Cut ist nur etwa drei Zähler entfernt.

371400_M17
371390_M17
371403_M17

Mit einer 65 (-6) in Führung liegt der Engländer Justin Rose – auch er gewann, wie Kaymer, schon dieses Major. Auf Platz 2 folgt ein Quartett mit 66 Schlägen (-5). Neben den drei US-Amerikaner Rickie Fowler, Xander Schauffele und Aaron Wise ist auch der südafrikanische OPEN Champ von 2010, Louis Oosthuizen, mit von der Verfolgerpartie. Starke Vorstellungen gab es auch vom Österreicher Sepp Straka sowie dem frischgebackenen Canadian Open Champ, Rory McIlroy (NIR). Beide teilen mit anderen (u.a. auch Francesco Molinari und Henrik Stenson) Rang 8 bei -3 (68).

Tiger Woods (USA) begann seine Jagd auf den 16. Major-Titel mit einer 70 (-1) zunächst auf T28. Keinen guten Start erwischten u.a. die beiden US-Größen Jordan Spieth (+1/T77) und Justin Thomas (+2/T98). Beide werden gute, zweite Runden benötigen, um den Cut zu schaffen.

Fotos: europeantour.com/Getty Images

Anzeige

Anzeige

Diese Webseite nutzt Cookies. Bei weiterem Besuch dieser Webseite gehen wir von der Einwilligung des Nutzers in die Verwendung von Cookies aus.