Select Page

Tour Rookie Esther Henseleit übertrifft alle Erwartungen

Tour Rookie Esther Henseleit übertrifft alle Erwartungen
Anzeige

Friedrichsfehn, am 03. Juni 2019. Esther Henseleit befindet sich gerade mal im 6. Monat ihrer Profi-Karriere und überzeugt mit einem überraschend starken Saisonverlauf.

Ende 2018 qualifizierte sie sich über die Qualifying School für die Ladies European Tour, wo sie bis heute in 9 gespielten Turnieren 7 Top-Ten-Platzierungen erreichte. Damit rangiert sie in der Order of Merit auf Rang 3 und gilt bereits jetzt als klare Favoritin für den Titel „Rookie of the Year“, der an die beste „Newcomerin“ der Turniersaison vergeben wird.

In der ersten Runde der U.S. Womens`s Open 2019 in Charleston USA spielte Sie sich am vergangenen Wochenende bis auf Rang 2 vor und schaffte am Ende nicht nur den Cut, sie belegte nach vier gespielten Runden von insgesamt 176 Teilnehmerinnen einen guten 30. Rang. Die U.S. Women`s Open ist eines von vier Majors mit einem extrem starken Teilnehmerfeld und mit einem Gesamtpreisgeld von 5,5 Mio. Dollar. Damit hat sie sich von der Weltranglistenposition 236 auf 194 verbessert.

An diesem bedeutenden Turnier nahmen noch drei weitere deutsche Golferinnen teil. Carolin Masson (Profi seit 2009), die sich den 30. Rang mit Esther teilt sowie Sandra Gal (Profi seit 2008) und Leonie Harm (Amateurin), die beide den Cut nach zwei Runden leider nicht schafften. Sie unterstützen jedoch Ihre im Turnier verbliebenen „Kolleginnen“ zusammen mit dem Bundestrainer Stefan Morales, der im Auftrag des Deutschen Golfverbands mit vor Ort war.

Caddy von Esther war ihr ehemaliger Teamkollege Alexander Lautenschläger aus ihrem ersten Heimatverein, dem Golfclub am Meer. Alexander lebt seit einigen Jahren in den USA und hat selbst ein Handicap von -0,5. Auf dem Foto mit Alexander und Stefan Morales trägt Esther den Hamburger Golf-Club auf ihrer linken Brust, mit dessen Mannschaft sie in diesem Jahr in der Deutschen Golf Liga im Einsatz ist und der sie weiterhin tatkräftig unterstützt.

In den kommenden Monaten kann man auf viele weitere Turnierrunden von Esther gespannt sein. Am kommenden Wochenende nimmt Sie an den GolfSixes teil, einer relativ neuen und innovativen Turnierform, bei der an zwei Tagen auf nur sechs Spielbahnen erst im Match Play Modus und dann im Greensome-Format die Meister ermittelt werden. Sky überträgt dieses einzigartige Format in HD und mit Live-Kommentaren. Zu gewinnen gibt es insgesamt 1 Mio. Euro Preisgeld.

Außerdem plant Esther dieses Jahr Ihre Teilnahme an der Skafto Open in Schweden, an der Ladies European Thailand Championship, der Ribeira Sacra Patrimonio de la Humanidad International Ladies Open, an der AIG Women`s British Open, den Aberdeen Standard Investments Ladies Scottish Open und an einigen weiteren LET-Turnieren.

Mit ganz viel Glück schafft es Esther sogar in das Solheim Cup-Team Europe aufgenommen zu werden, das sich vom 13. bis 15. September 2019 in Schottland in dem interkontinentalen Wettbewerb mit dem USA-Team messen will. Der Solheim Cup ist das Pendant zum männlichen Ryder Cup.

Foto: Copyright beim Fotografen

Anzeige

Anzeige

Diese Webseite nutzt Cookies. Bei weiterem Besuch dieser Webseite gehen wir von der Einwilligung des Nutzers in die Verwendung von Cookies aus.