Select Page

US-Stars DeChambeau und Koepka führen beim THE MASTERS in Augusta

US-Stars DeChambeau und Koepka führen beim THE MASTERS in Augusta
Anzeige

Frühling in Augusta, Georgia: Das 83. THE MASTERS im Augusta National GC steht als erstes Major des Jahres traditionell auf dem Programm. Und es ging gut los an diesem Donnerstag an der Magnolia Lane: Bryson DeChambeau und der dreifache Major-Sieger Brooks Koepka (beide USA) teilen die Führung nach sehr guten 66er Runden (-6) zum Auftakt in die Major-Woche. Koepka blieb sogar bogeyfrei und erzielte sechs Birdies, fünf davon auf den leichter zu scorenden Backnine. Vor allem auf den Löchern 12 bis 15 erwischte er einen Birdie-Run. „Professor“ DeChambeau gelangen sogar satte neun Birdies, vier davon am Stück auf den letzten vier Bahnen (15 bis 18) – eine Seltenheit. Dazu machte er aber auch drei Bogeys auf den Löchern 3, 9 und 14. Ein verheißungsvolles, starkes, erstes Statement der beiden US-Guys. Der Kampf um das begehrte „Green Jacket 2019“ ist eröffnet!

Was machten die anderen – die Favoriten und solche, die sich dazu zählen dürfen? Tiger Woods (USA) ist dabei mit einer 70 (-2) zur Eröffnung, gleich auf dem geteilten 11. Rang. Titelverteidiger Patrick Reed (USA) blieb dagegen noch blass mit einer 73 (+1) auf T44. Phil Mickelson (USA), der dreifache Champion des Events (2004, 2006 und 2010), ist alleine Dritter mit einer starken 67 (-5). Dann folgen mit Ian Poulter (Eng), als bester Europäer, und Dustin Johnson (USA) zwei weitere Hochkaräter auf dem gemeinsamen 4. Rang mit 68 Schlägen (-4). Als zweitbester Europäer ist der Spanier Jon Rahm auf T6 zu finden, nach einer 69 (-3). OPEN und Race-to-Dubai-Champ Francesco Molinari (Ita) sowie Lucas Bjerregaard (Den) teilen mit anderen Platz 11 bei -2. Eher enttäuschend dagegen die ersten Runden von den beiden Mitfavoriten Rory McIlroy (NIR) und 2017 Champion Sergio Garcia (Esp) auf Platz 44 (73/+1).

2019 Masters
2019 Masters
2019 Masters
2019 Masters

Bernhard Langer startete mit einer 71 (-1) in die Woche auf einem sehr guten 21. Rang. Brilliant sein Par auf der 18 von außerhalb des Grüns mit dem Putter. Seine drei Birdies kamen auf den Frontnine, auf den Bahnen 2, 4 und 8. Nicht ganz so positiv lief es bei Martin Kaymer: Der Mettmanner kartete eine 73 (+1). Vor allem ein Doppelbogey auf Loch 3 machte ihm zu schaffen. Insgesamt gelangen ihm aber fünf Birdies, was erfreulich ist. Leider waren aber auch noch vier Bogeys auf der Karte. Kaymer ist auf Platz 44. Das wird nicht einfach mit dem Cut.

Fotos: europeantour.com/Getty Images/masters.com/Chris Trotman/Hunter Martin/Augusta National

Anzeige

Anzeige

Diese Webseite nutzt Cookies. Bei weiterem Besuch dieser Webseite gehen wir von der Einwilligung des Nutzers in die Verwendung von Cookies aus.