Select Page

VcG-Chef Paeke beim Presse Golf Treff NRW: „2017 startet der Golfsport in Deutschland durch“

VcG-Chef Paeke beim Presse Golf Treff NRW: „2017 startet der Golfsport in Deutschland durch“

Haan (fi) – Marco Paeke, Geschäftsführer der Vereinigung der clubfreien Golfspieler im Deutschen Golf-Verband, redete beim PresseGolfTreff NRW im Golfclub Haan-Düsseltal mit den Journalisten Klartext: „Der Golfmarkt in Deutschland stagniert. Daraus sind Schlüsse zu ziehen, um wieder mehr Menschen für unseren Sport zu begeistern.“ „Wir müssen weg von der Idee, ein Anbietermarkt zu sein, und denken, die Menschen kommen schon aus Eigeninitiative zu uns“, meint der Golfmarkt-Experte. Die Frage lautet: „Wie können wir den deutschen Golfmarkt wieder in Schwung bringen?“

PGT-Chef Michael Rolf Fischer dankt Referent Marco Paeke mit einem Warsteiner-Pils-Fässchen (Foto: west)

PGT-Chef Michael Rolf Fischer dankt Referent Marco Paeke mit einem Warsteiner-Pils-Fässchen (Foto: west)

In zahlreichen Einzelgesprächen mit nahezu allen wichtigen Marktbeteiligten – u.a. mit Herstellern von Schlägern, Bällen oder Textilien, von Vereinen, freien Golfanlagen, Greenkeeper-Verband oder auch Beratern und Marketingexperten usw. – hat Paeke festgestellt, wo dieser Sportart „der Schuh drückt“. So ist für 2017 in enger Kooperation mit dem Deutschen Golf-Verband eine neue Aktion zur Gewinnung neuer Golfspieler mit eine Vielzahl von Ideen geplant. Details wollte Marco Paeke an diesem Tag jallerdings noch nicht nennen: „Dafür ist es noch zu früh!“

Die Vereinigung clubfreier Golfspieler hat derzeit etwa 23.000 Mitglieder. Allein im Jahr 2015 konnte die Vereinigung, kurz VcG genannt, knapp 3.000 Neumitglieder begrüßen. Etwa 95 % dieser “ Neuen“ haben die Platzreife erlangt, möchten aber (noch) nicht in einen Club eintreten. Wie Marco Paeke betonte, kommen etwa die Hälfte der Mitgliedsbeiträge – der Jahresbeitrag für eine Mitgliedschaft liegt bei günstigen 195 Euro – verschiedenen Golfprojekten wie die Förderung der Schulgolfinitiative und weiteren sozialen Projekten zu Gute.

Wer sind die VcG-Mitglieder? Nach Paeke sind dies vor allem Golfspielerinnen und Golfspieler, die sich aus verschieden Gründen wie begrenzte Zeit, berufliche Veränderungen, ohne Clubzwang spielen, keinem Club anschließen möchten. Von den derzeit 730 Clubs in Deutschland mit 1.050 Plätze (9- oder 18 Loch) gestatten bis auf 14 Clubs, den Golfplatz mit VcG-Ausweis zu bespielen.

Wie PGT-Organisator Michael Rolf Fischer mitteilte, ist die Bier-Marke Warsteiner ab sofort Premium-Partner der PresseGolfTreff-Veranstaltungen in Nordrhein-Westfalen. Warsteiner zählt heute zu den größten Privatbrauereien Deutschlands. Ihr Flaggschiff ist die Marke WARSTEINER, eine der führenden Premium-Pilsmarken Deutschlands.

Bei strahlendem Sonnenschein und ortsüblich angenehmen Temperaturen ging es über den 18-Loch-Parcours des bestens gepflegten Geländes des Golfclubs Haan-Düsseltal. In der Bruttowertung überzeugte Ann Baer vom Etuf Essen mit 22 Punkten und sicherte sich damit das beliebte Warsteiner-Pils-Fässchen vor Claus-Peter Doetsch/Schloss Myllendonk, Mönchengladbach mit 17 Punkten. Die Netto-Wertung entschied Klaus Beyer/GC Rheine-Mesum mit 34 Punkten für sich. Auf den Plätzen landeten hier Claus-Peter Doetsch/ 31 Pkte., Eitel Nickel/Kölner GC, 27 Pkte., Haide Watermeier/Kölner GC, 26 Pkte., Werner Steffens/GC Hösel und Alois Mühlegger/GC Schloss Lüdersburg je 25 Pkte., Esther Thomae/GC Werl, 24 Pkte.

Zu Gast im Golfclub Haan-Düsseltal: Teilnehmer am PresseGolfTreff NRW mit Referent Marco Paeke (4.v.l.) (Foto: west)

Zu Gast im Golfclub Haan-Düsseltal: Teilnehmer am PresseGolfTreff NRW mit Referent Marco Paeke (4.v.l.) (Foto: west)

Diese Webseite nutzt Cookies. Bei weiterem Besuch dieser Webseite gehen wir von der Einwilligung des Nutzers in die Verwendung von Cookies aus.