Select Page

Wetter verdammt Führungsgruppe zur Untätigkeit in Baltusrol

Wetter verdammt Führungsgruppe zur Untätigkeit in Baltusrol

Das Wetter spielte Spielern und Offiziellen – wie so oft in letzter Zeit – am Movingday der 98. US PGA Championship einen Streich und ließ für viele Akteure, darunter auch Martin Kaymer, den Samstag komplett ins Wasser fallen. Andere, die es gerade so über die Cutlinie geschafft hatten und früh raus mussten, konnten ihre dritten Runden zum Teil sogar komplett beenden. So gibt es das berühmt-berüchtigte Chaos: Niemand weiss mehr so richtig, wo er steht auf dem Tableau. Fakt ist, dass Kevin Kisner (USA) und Padraig Harrington (Irl) von denen, die ihre Runden beenden konnten, mit jeweils 65 Schlägen (-5) die besten Scores reinbrachten für Runde 3. Beide sprangen damit sogar in die Top10. Aber was heißt das, wenn so viele Spieler noch gar nicht starten konnten, andere erst wenige Löcher aufweisen. Vieles sieht nach einem Monday-Finish aus, aber die Verantwortlichen haben sich noch nicht entschieden. Kaymer hat für den Sonntagmorgen eine Startzeit um 07:20 Uhr Ortszeit im Baltusrol GC in Springfield, New Jersey. Ob er dann tatsächlich wird abschlagen können – wer weiß das schon?!

Ein Schild, das niemand sehen will auf einem Golfplatz - Foto: pgatour.com/Getty Images

Ein Schild, das niemand sehen will auf einem Golfplatz – Foto: pgatour.com/Getty Images

Al der Regen kam herrschte übelste Tristesse im Baltustol Gc in Springfield, New Jersey - Foto: pgatour.com/Getty Images

Als der Regen kam, herrschte übelste Tristesse im Baltusrol GC in Springfield, New Jersey – Foto: pgatour.com/Getty Images