Select Page

WGC-Dell Match Play: Kaymer trotz Niederlage mit Chancen in Austin

WGC-Dell Match Play: Kaymer trotz Niederlage mit Chancen in Austin

Martin Kaymer verlor zwar sein Match gegen den Weltranglistenersten Dustin Johnon (USA) mit “3 auf 2” in Runde 2 beim WGC-Dell Technologies Match Play Championship, aber der Deutsche hat noch theoretische Chancen auf ein Weiterkommen. Voraussetzung wäre allerdings das am Freitag in Runde 3 der Gruppenphase Jimmy Walker (USA) seinen Landsmann Johnson schlägt und Kaymer gegen den bereits chancenlosen Webb Simpson (USA) das Gleiche gelänge. Dann gäbe es ein Drei-Mann-Playoff um den Gruppensieg. Johnson benötigt aber lediglich einen halben Punkt gegen Walker, um als Gruppensieger durchzugehen. Kaymer ist also auf Schützenhilfe angewiesen.

Es war ein brutal windiger Tag im Austin GC an diesem Donnerstag. So viel Bälle im Wasserhindernis von den weltbesten Spielern hat man selten gesehen. Die Böen trieben die Bälle immer wieder ab und in Bereiche, in denen man lieber nicht liegen möchte. Es war nervenaufreibende Schwerstarbeit für alle Akteure. Der Schwede Alex Noren schlug in einem innereuropäischen Duell den Österreicher Bernd Wiesberger mit “3 auf 2” und steht bereits vorzeitig im Wochenende.

GettyImages-656959946_masterp
GettyImages-656995444_masterp
GettyImages-656995528_masterp
GettyImages-657011942_masterp
MatchPlayDay2-1700-ChrisCondon
noren_alex_wgcdell17_gett

Gleiches gilt für den Dänen Sören Kjeldsen, der erst Rory McIlroy (NIR) in Runde 1 und nun den in Form befindlichen Argentinier Emiliano Grillo mit “4 auf 3” abfertigte. McIlroy bekam einen Punkt geschenkt, da Gary Woodland (USA) aufgeben musste. Doch das hilft ihm nix, er ist raus, Kjeldsen geht in die Runde der letzten 16. Sergio Garcia (Esp) setzte sich gegen Kevin Chappell (USA) durch und trifft nun auf seinen Landsmann Jon Rahm in Runde 3. Rahm feierte Sieg No. 2 gegen den Iren Shane Lowry und benötigt nur noch ein “Halve” gegen Garcia zum Weiterkommen. Phil Mickelson (USA) ist ebenfalls bereits durch nach einem “5 auf 4” gegen Daniel Berger (USA).

Fotos: pgatour.com/Getty Images