Select Page

Abschlag für Bohemiens – Kavaliershaus Schloss Blücher

Abschlag für Bohemiens – Kavaliershaus Schloss Blücher

Fincken/Hamburg, 23. März 2017 – Im Kavaliershaus Schloss Blücher genießen Gäste nach einer Golf-Runde in Fleesensee: See-Sauna, Slow-Food-Küche und Platz in herrschaftlichen Suiten

Sollte es unter Golfern noch so etwas wie Bohemiens geben, dann ist das Kavaliershaus Schloss Blücher ihr perfektes Hotel. Zumindest, wenn sie auf den Plätzen in Fleesensee spielen.

Das herrschaftliche Anwesen in Mecklenburg-Vorpommern, in dem früher der Adel wohnte und das später als Schule diente, liegt nur wenige Autominuten von Fleesensee entfernt. Ein Ort für Individualisten.

Wer nach dem Spiel ins Hotel zurückkehrt, entspannt Körper und Geist in der Sauna (zum Abkühlen lohnt sich ein Sprung in den See), diniert im Slow-Food-Restaurant «Klassenzimmer» und plaudert anschließend noch in der Weinbar – oder im hoteleigenen Garten, der eher einem Park gleicht.

003-s10
004-au1_800px
008-au-heller-800px
010-sh
fleesen_800x
Suitehotel Kavaliershaus
s11-pic1

Das Kavaliershaus Schloss Blücher zählt insgesamt 12 Suiten, die viel Platz fürs Golfequipment bieten. Nachts sollte man das Fenster einen Spalt geöffnet lassen: Dann schläft man zum Ruf des Uhus ein und wacht mit dem Klappern des Storches auf.

Doppelzimmer einschließlich Frühstück ab 100 Euro, Gäste des Hotels erhalten 10 Prozent auf die Greenfees in Fleesensee. www.kavaliershaus-finckenersee.de

Quelle: PM TN Hotel Media Consulting
Fotos: Flessensee/ ©Nalbach Architekten GmbH