Select Page

Cejka und Kjeldsen fallen zurück bei Zurich Classic of New Orleans

Cejka und Kjeldsen fallen zurück bei Zurich Classic of New Orleans
Anzeige

Schade, der Movingday geriet leider nicht zum Glückstag für das Duo Alex Cejka/Sören Kjeldsen bei der Zurich Classic of New Orleans in Avonadale, Louisiana. Mit einer 75 (+3) im Foursome-Format (alternierende Schläge) fielen die beiden Europäer vom aussichtsreichen 5. Platz auf Rang 19 zurück und büßten alle Siegchancen ein. Mit 9 unter Par total ist man bereits zehn Schläge hinter der Spitze zurück. Aber man hat gesehen, was im Four-Ball möglich ist bei den beiden (62 am Freitag). Drücken wir die Daumen für eine gute Platzierung.

GettyImages-674907946_masterp
ZurichRd3Gallery-1700-ChrisGraythen

Weiter vorne und Führung ausgebaut hieß es dagegen für Jonas Blixt und Cameron Smith. Der Schwede Blixt und der Australier Smith führen nach einer 68 (-4) am Samstag mit nun -19 total. Die Zweitplazierten kommen erst bei -15. Da ist also ein gewisses Polster für einen Sieg in diesem neuen Team-Format. Rang 2 teilen sich die beiden US-Tandems Charley Hoffman und Nick Watney sowie Kevin Kisner und Scott Brown. Letzeren gelang mit 67 Schlägen (-5) die Runde des Tages im TPC Louisiana.

Fotos: pgatour.com/Getty Images

Anzeige

Anzeige

Diese Webseite nutzt Cookies. Bei weiterem Besuch dieser Webseite gehen wir von der Einwilligung des Nutzers in die Verwendung von Cookies aus.