Select Page

Days Day beim Wells Fargo Championship in Charlotte

Days Day beim Wells Fargo Championship in Charlotte

Australiens Jason Day setzte sich mit einer zweiten 67 (-4) in Folge beim Wells Fargo Championship in Charlotte, North Carolina an die Spitze des Tableaus. Mit -10 insgesamt dominierte er den Movingday und nimmt nun zwei Zähler Vorsprung mit auf die Schlussrunde. Nick Watney (USA) ist nun alleine Zweiter mit -8 nach einer feinen 66 (-5) in Runde 3.

Doch die beste Runde des bisherigen Turniers im Quail Hollow Club schoss Peter Uihlein (USA). Ihm gelang eine bogeyfreie 62 (-9)! Dabei erzielte er auf den Frontnine fünf Birdies in Reihe und ein Eagle auf Loch 10. Uihlein teilt mit -7 total Rang 3 mit seinen Landsleuten Bryson DeChambeau und Aaron Wise sowie dem bestplatzierten Europäer Paul Casey (Eng). Auch Rory McIlroy zeigte sich am dritten Tag erholt: Der Nordire notierte eine 66 (-5) und sprang wieder hoch auf T16. Tiger Woods (USA) konnte seinerseits eine wochenbeste 68 (-3) karten und verbesserte sich auf Platz 31 bei -1 total.

RoryMcIlroy-Emergency9-847
uihlein-847

Dort rangiert auch Alex Cejka nach einer weiteren Parrunde (71). Für Martin Kaymer ging der Schuss dagegen wieder nach hinten los. Eine 73 (+2), wie schon am Eröffnungstag, sandte ihn erneut nach Süden auf den Leaderboard. Der Mettmanner verlor 27 Positionen gegenüber dem Vortag und ist jetzt mit Even-Par insgesamt auf T40. Hoffen wir mal, dass ihm in der Finalrunde nochmal eine guter Score rausrutscht bei seiner Achterbahnfahrt in Quail Hollow.

Fotos: pgatour.com/Getty Images

Diese Webseite nutzt Cookies. Bei weiterem Besuch dieser Webseite gehen wir von der Einwilligung des Nutzers in die Verwendung von Cookies aus.