Select Page

Dustin Johnson siegt erstmals bei RBC Canadian Open

Dustin Johnson siegt erstmals bei RBC Canadian Open
Anzeige

Der Weltranglistenerste Dustin Johnson (USA) hat sich mit einer finalen 66 (-6) erstmals den Sieg bei der RBC Canadian Open in Oakville, Ontario gesichert. Es war sein 19. Titel auf der Tour insgesamt und Erfolg Nummer 3 alleine in der laufenden Saison. DJ separierte sich dabei mit einem Gesamtscore von 265 Schlägen (-23) im Glen Abbey GC von einem Quartett, das nach 54 Löchern gemeinsam vorne lag. Die beiden Koreaner Whee Kim und Byeong Hun An teilten dann am Ende auch Rang 2 mit -20 total. Alleine Vierter wurde Keegan Bradley (USA) mit 19 unter Par insgesamt. Bester Europäer war schließlich der Engländer Tommy Fleetwood auf T6 mit -16 total.

Bradley-847-Getty
dj-1268-getty
promo357178641

Für Alex Cejka und Stephan Jäger gab es am Schlusstag in Kanada nochmal unterschiedliche Resultate: Cejka notierte eine Parrunde (72) und finishte mit -6 insgesamt auf einem geteilten 65. Rang. Jäger kartete eine 68 (-4), seine persönlich beste Runde der Woche. Dennoch ging es nur sechs Plätze rauf auf den geteilten 71. Rang (-4 total). Nicht die Woche der Deutschen auf der US Tour.

Fotos: pgatour.com/Getty Images

Anzeige

Anzeige

Diese Webseite nutzt Cookies. Bei weiterem Besuch dieser Webseite gehen wir von der Einwilligung des Nutzers in die Verwendung von Cookies aus.