Select Page

Erster US Tour Titel für Wesley Bryan bei RBC Heritage

Erster US Tour Titel für Wesley Bryan bei RBC Heritage

Dreimal gewann Wesley Bryan (USA) auf der Web.com Tour, jetzt stand der erste Sieg auf der US PGA Tour beim RBC Heritage an. Und Brian war schon in den vergangenen Wochen ein paar mal nah dran, so bei der Honda Classic in Florida. Nun gelang der große Schritt auf den Harbour Town Golf Links auf Hilton Head Island in South Carolina. Bryan wurde bekannt als YouTuber – zusammen mit seinem Bruder – durch seine Trickshot Videos. Eine finale 67 (-4) bracht ihn auf -13 total und das war dann auch der Winning-Score bei diesem Traditions-Event unmittelbar nach dem Masters.

Luke Donald (Eng) holte Platz 2 mit einer 68 (-3) zum Abschluss. Rang 3 teilten sich die US-Guys Ollie Schniederjans, William McGirt und Patrick Cantley mit -11. Ian Poulter (Eng) fiel aus europäischer Sicht genauso auf Rang 11 zurück, wie der nach 54 Loch führende US-Amerikaner Jason Dufner. Dufner zog sich im Finale eine 76 (+5) rein.

GettyImages-669202594_masterp
GettyImages-669205364_masterp
GettyImages-669206522_masterp
GettyImages-654579760_masterp

Martin Kaymer erlebte in seiner vierten Runde mal wieder alles, was das Golf so an Gemeinheiten zu bieten hat: Nach 10 Löchern lag der 32-jährige Rheinländer schon sieben unter Par nach einer bogeyfreien Frontnine mit fünf Birdies und einem Eagle 2 auf Loch 8. Als alle dachten sein Score geht heute durch die Decke, begann die berühmte Kehrseite zu leuchten: Fünf Bogeys auf acht Löchern, davon vier am Stück von Loch 11 bis 14. Das erinnerte doch stark an eine Runde in Augusta, wo er fünf Schlagverluste am Stück zu verkraften hatte. Am Ende stand eine 70 (-2) und “nur” Rang 32 (-4 total). Alex Cejka notierte eine 72 (+1) und fuhr als 44. nach Hause mit -2 total. Schade, da schien mehr drin!?

Fotos: pgatour.com/Getty Images