Select Page

FedEx St. Jude Classic: Berger auf Route 66 zur Titelverteidigung

FedEx St. Jude Classic: Berger auf Route 66 zur Titelverteidigung
Anzeige

Zwei 66er Runden am Wochenende brachten Daniel Berger (USA), dem Champion von 2016 bei der FedEx St. Jude Classic, erneut den Titel in Memphis, Tennessee. Mit 10 unter Par total verteidigte der Mann aus Florida seinen ersten Triumph auf der US PGA Tour erfolgreich – was eher die Ausnahme darstellt. Charl Schwartzel (RSA) und Whee Kim (Kor) teilen sich die Runner-up-Position bei -9 insgesamt. Aus europäischer Sicht schaffte der Spanier Rafa Cabrera-Bello seinen ersten Sieg auf der US Tour leider nicht. Seine 71 (+1) im Finale warf ihn von der Pole Position auf Rang 4 zurück. Auf Rang 4 ordnete sich am Ende auch Billy Horschel (USA) ein, dem mit 64 Schlägen (-6) die beste Runde am Sonntag im TPC Southwind gelang.

GettyImages-694894972_masterp
GettyImages-694945760_masterp

Alex Cejka war mit zwei 71er Runden in Folge in den Runden 3 und 4 leider nicht so erfolgreich. „Nur“ Platz 52 (+1 total) für den einzigen Deutschen im Feld. Cejka notierte zwei Bogeys und lediglich ein Birdie in der Schlussrunde. Das alles passierte auf den Bahnen 14, 16 und 17, den Rest erledigte er in Par.

Fotos: pgatour.com/Getty Images

Anzeige

Anzeige

Diese Webseite nutzt Cookies. Bei weiterem Besuch dieser Webseite gehen wir von der Einwilligung des Nutzers in die Verwendung von Cookies aus.