Select Page

Garcia schlägt Koepka im Playoff beim AT&T Byron Nelson 2016

Garcia schlägt Koepka im Playoff beim AT&T Byron Nelson 2016

Neunter US Tour Titel insgesamt für den Spanier Sergio Garcia. Gleich auf dem ersten Extraloch bezwang der Mann aus Castellon den US-Amerikaner Brooks Koepka mit einem Par gegen ein Doublbogey auf dem 18. Loch im TPC Four Seasons Resort beim AT&T Byron Nelson 2016. Der US-Longhitter hatte seinen ersten Drive im Playoff gleich ins Wasser gesetzt und so dem Iberer früh die Tür geöffnet. Zuvor waren beide gleichauf mit 15 unter Par total ins Clubhaus gekommen. Garcia hatte eine 68 (-2), Koepka lediglich eine 71 (+1) in der Finalrunde notieren können. So musste das Stechen über den Sieger entscheiden. Garcia beendete mit diesem Titel in Texas eine sieglose Serie in den USA, die bis 2012 zurückreicht. Er kassierte ein Preisgeld über stolze 1,3 Mio US Dollar. Platz 3 ging an den US RyderCupper Matt Kuchar mit -14 total. Die beiden besten Schlussrunden erzielten Jimmy Walker und Scott Pinckney (beide USA) mit 63 Schlägen (-7). Aus deutscher Sicht war Alex Cejka in Irving am Cut gescheitert.

Endlich mal wieder eine Sieg auf der US Tour für mich wird sich Segio Garcia gedacht haben beim AT&T Byron Nelson 2016 - Foto: pgatour.com/Getty Images

Endlich mal wieder ein Sieg auf der US Tour für mich … wird sich Sergio Garcia gedacht haben beim AT&T Byron Nelson 2016 – Foto: pgatour.com/Getty Images

Brooks Koepka wird sich über seinen Drive auf der 18 im TPC Four Seasons Resort ärgern - der landete im Wasser - Foto: pgatour.com/Getty Images

Brooks Koepka wird sich über seinen Drive auf der 18 im TPC Four Seasons Resort ärgern – der landete im Wasser und damit war der mögliche Sieg futsch – Foto: pgatour.com/Getty Images