Select Page

Houston Open: Hossler führt in Texas, Kaymer und Co. raus

Houston Open: Hossler führt in Texas, Kaymer und Co. raus
Anzeige

Beau Hossler (USA) heißt der Führende bei Halbzeit bei der Houston Open in Humble, Texas. Runden von 65 und 68 brachten ihn auf auf 11 unter Par total im Golf Club of Houston und damit an die Spitze. Aber bereits auf Platz 2 bei -10 total gibt es ein Getümmel: Rickie Fowler (USA) sowie seine deutlich weniger bekannten Landsmänner Sam Ryder und Nicholas Lindheim sowie der Mexikaner Abraham Ancer teilen diese unmittelbare Verfolgerposition. Dann kommt ein Quintett auf Rang 6, in dem sich u.a. Ex-Masters Champ Jordan Spieth (USA) befindet, der rechtzeitig vor Augusta in Form zu kommen scheint. In dieser Gruppe ist mit dem Iren Paul Dunne auch der beste Europäer zu finden.

promo346726188
SpiethUpshot-847

Martin Kaymer scorte nach seinem Comeback die schwächste Runde am Freitag aus dem deutschen Trio. Seine 77 (+5) schoss ihn mit +3 total aus dem Turnier (Cut bei —3). Jetzt kann der Mettmanner in aller Ruhe nach Augusta, Georgia anreisen. Auch Alex Cejka und Stephan Jäger konnten die Koffer packen. Ärgerlich vor allem für Jäger, der immerhin für Runde 1 eine 68 (-4) ins Clubhaus brachte und selbst mit einer 73er Runde noch am Wochenende mit von der Partei gewesen wäre. Aber er notierte eine 74 (+2) und war raus. Cejka schaffte mit 72 Schlägen (Par) zwar die besten Runde der drei Deutschen im Feld, aber nach einer 70 zum Auftakt blieb auch er einen Schlag zu kurz. Pech!

Fotos: pgatour.com/Getty Images

Anzeige

Anzeige

Diese Webseite nutzt Cookies. Bei weiterem Besuch dieser Webseite gehen wir von der Einwilligung des Nutzers in die Verwendung von Cookies aus.