Select Page

Hyundai TOC: Cejka abgehängt bei Spieth-Führung auf Maui

Hyundai TOC: Cejka abgehängt bei Spieth-Führung auf Maui

Alex Cejka konnte sich in Runde 2 beim Hyundai Tournament of Champions auf Maui, Hawaii trotz eines verbesserten Rundenergebnisses (71/-2) nicht nach oben schieben auf dem Leaderboard. Im Gegenteil: Der einzige Deutsche im Feld rutschte sogar noch einen Rang runter auf Platz 26 (-3 total) im Kapalua Resort. Grund ist sicher, dass im nur 32 Spieler kleinen Feld sehr tief gescort wird von den Turniersiegern des Vorjahres. So setzte sich ganz sicher nicht aus purem Zufall der Weltranglisterste Jordan Spieth (USA) bei Halbzeit des Events mit einer tagesbesten 64 (-9) an die Spitze des Tableaus (-16 total). Spieth blieb dabei bogeyfrei und notierte neben sieben Birdies auch ein Eagle (Bahn 9) auf dem Plantation Course at Kapalua. Der 22-jährige Texaner legte mit dieser absoluten Toprunde auch gleich mal vier Zähler Abstand zwischen sich und den Rest des Feldes. Mit -12 total folgen Kevin Kisner, Patrick Reed (beide USA) und Fabian Gomez (Arg). Einzig das Motto “Go low or go home” zieht in dieser ersten Turnierwoche der US PGA Tour im Jahre 2016 zumindest nicht buchstäblich, denn es gibt keinen Cut. Auch Alex Cejka darf weitere zwei Runden drehen auf dem Island im Pazifik und ist somit sicher im Preisgeld.

Alex Cejka muss Tribut zollen inem einem kleinen, exklusiven Weltklassefeld aus Champions beim Jahresauftakt der Us Tour auf Hawaii - Foto: pgatour.com/Getty Images

Alex Cejka muss einem kleinen, exklusiven Weltklassefeld aus Champions beim Jahresauftakt der US Tour auf Hawaii Tribut zollen – Foto: pgatour.com/Getty Images

Kein Geringerer als der Weltraglistenführende JOrdan Spieth führt bei Halbzeit beim Hyundai Tournament of Champions im Kapalua Resort auf Maui - Foto: pgatour.com/Getty Images

Kein Geringerer als die No. 1 der Golfweltrangliste, Jordan Spieth, führt bei Halbzeit beim Hyundai Tournament of Champions im Kapalua Resort auf Maui – Foto: pgatour.com/Getty Images