Select Page

Hyundai TOC: Spieth unaufhaltsam, Cejka verbessert auf Maui

Hyundai TOC: Spieth unaufhaltsam, Cejka verbessert auf Maui

Jordan Spieth (USA) strebt fast unaufhaltsam einem weiteren Titel in seiner noch so jungen Karriere auf der US PGA Tour entgegen. Der Weltranglistenerste lässt kaum einen Zweifel aufkommen, wer das Hyundai Tournament of Champions auf Maui, Hawaii und damit den “curtain raiser” des Jahres 2016 gewinnen wird. Mit einer 65 (-8) am Movingday schraubte des Texaner seinen 54-Loch-Score auf 24 unter Par in die Höhe. Damit nimmt er satte fünf Zähler Vorsprung mit auf die Finalrunde. Besser scorte in Runde 3 auf dem Plantation Course at Kapalua nur sein Landsmann Brooks Koepka, dem eine 63 (-10) gelang. Das beförderte den Longhitter auf den alleingen 2. Rang bei -19 insgesamt. Rang 3 hält der Erstrundenführende und Titelverteidiger Patrick Reed (USA) mit -18 total. Auch Alex Cejka kommt immer besser zurecht mit dem Platz in Kapalua: Nach zwei eher verhaltenen Runden zuvor (-2 total) brachte der Las Vegas Resident am Samstag eine 69 (-4) ins Clubhaus. Mit -6 insgesamt ist er nun auf Platz 24. Damit ist er zwar 18 Schläge schwächer als der Führende, aber Cejka ist erstmals auf diesem Platz tätig, nach seinem Premieren-Sieg auf der US Tour in Puerto Rico.

Macht in 2016 da witer woe er 2015 aufgehört hat. Jordan Spieth bleibt ganz oben auf der US Tour - Foto: pgtaour.com/Getty Images

Macht in 2016 da weiter, wo er 2015 aufgehört hat: Jordan Spieth bleibt ganz oben auf der US Tour – Foto: pgtaour.com/Getty Images

Beste Runde des bisherigen Turniers auf dem Plantation Course at Kapalua von Brooks Koepka mit 63 Schlägen am Samstag - Foto: pgatour.com/Getty Images

Der kritische Blick trügt: Beste Runde des bisherigen Turniers auf dem Plantation Course at Kapalua von Brooks Koepka mit 63 Schlägen am Samstag – Foto: pgatour.com/Getty Images

Alex Cejka ist solide untewegs beim seinem ersten Auftritt beim Hyundai Tournament of Champions auf Maui - Foto: pgatour.com/Getty Images

Alex Cejka ist solide unterwegs bei seinem ersten Auftritt beim Hyundai Tournament of Champions auf Maui – Foto: pgatour.com/Getty Images