Select Page

Justin Thomas holt sich Titel bei Dell Technologies Championship

Justin Thomas holt sich Titel bei Dell Technologies Championship
Anzeige

Der 24-jährige US-Amerikaner Justin Thomas krallt sich den Titel beim zweiten FedExCup-Playoff der ablaufenden Saison 2017 und befördert sich mit 2.000 Punkten mehr auf dem Konto auf Rang 2 der Wertung. Es war bereits sein vierter Triumph in diesem Jahr auf der US PGA Tour. Eine 66 (-5) brachte den US PGA Champ aus Louisville, Kentucky auf 17 unter Par total. So war der Sieg beim Dell Technologies Championship der seine – mit drei Zählern vor OPEN Champ und Landsmann Jordan Spieth, der auf 14 unter Par insgesamt kam. Der Australier Marc Leishman lief auf Platz 3 ein mit -13 total.

GettyImages-842633694_masterp
GettyImages-842692236_masterp
GettyImages-842692274_masterp

Die beiden Europäer Jon Rahm (Esp) und Paul Casey (Eng) teilten sich Rang 4. Beide schlossen das Event im TPC Boston am Labour-Day-Monday mit 12 unter Par ab. Casey verpasste mit einer „schwachen“ 70er Schlussrunde abermals den Sprung nach ganz vorne. Der Weltranglistenerste und FedExCup-Führende Dustin Johnson (USA) stürzte mit einer 73 (+2) um elf Positionen auf Rang 18 ab. Die beste Runde des letzten Tages scorte der Spanier Rafa Cabrera-Bello mit 65 Schlägen (-6) und erreichte damit das Tableau der Besten 70, die nun beim BMW Championship, dem vorletzten der vier Playoffs, spielberechtigt sind.

Fotos: pgatour.com/Getty Images

Anzeige

Anzeige

Diese Webseite nutzt Cookies. Bei weiterem Besuch dieser Webseite gehen wir von der Einwilligung des Nutzers in die Verwendung von Cookies aus.