Select Page

Kaymer makellos beim Memorial in alleiniger Führung

Kaymer makellos beim Memorial in alleiniger Führung
Anzeige

Wann hat es das zuletzt gegeben? Martin Kaymer führt nach 54 Löchern beim the Memorial Tournament presented by Nationwide in Dublin, Ohio. Eine makellose 66 (-6) mit sechs Birdies im Muirfield Village GC brachte ihn auf 15 unter Par total und damit in die alleine Führung nach dem Movingday. Kann er das Ding gewinnen – nach fünf Jahren ohne einen Titel? Der letzte Sieg kam bei der US Open 2014. Auch wenn es Sonntag nicht mit dem Sieg klappen sollte, Kaymer scheint wieder mit sich im Reinen zu sein, ist wieder selbstsicherer und das wirkt sich tatsächlich massiv auf sein Golfspiel aus. Er bleibt cool, auch wenn es richtig brenzlig wird, macht die Up-and-Downs als wäre es das Selbstverständlichste. Das imponiert – irgendwas hat da offensichtlich Klick gemacht zwischen seinen Ohren. Wäre toll und ihm wirklich zu wünschen nach der langem Durststrecke mal wieder ein Turnier zu gewinnen. Zwei Schläge Vorsprung nimmt er mit in die Schlussrunde.

Aber die Konkurrenz ist beängstigend stark. Adam Scott (Aus), der auch seit drei Jahren auf einen Titel wartet, ist sehr gut drauf in Ohio und alleine Zweiter mit -13, ebenfalls nach einer 66 (-6) in Runde 3. Dann folgt ein Trio auf Rang 3 mit -11 insgesamt. Dem Japaner Hideki Matsuyama gelang dabei mit einer 64 (-8) die Runde des Tages. Aber auch Patrick Cantlay und Jordan Spieth (beide USA) wollen Kaymer da oben naturgemäß abfangen. Das wird richtig spannend im Finale und findet hoffentlich den richtigen Ausgang.

Foto: europentour.com/Getty Images

Anzeige

Anzeige

Diese Webseite nutzt Cookies. Bei weiterem Besuch dieser Webseite gehen wir von der Einwilligung des Nutzers in die Verwendung von Cookies aus.